Kollektives Bewusstsein (in Bezug auf Karl May)

15. September 2017

 

Kollektives Gedächtnis

 

Ein wichtiger Begriff,
                             der oft nicht oder falsch verstanden wird.

 

Es geht dabei um Erinnern, Vergessen und Wissen.,Der Begriff bezeichnet die gemeinsame (= kollektive) Gedächtnisleistung einer Gruppe von Menschen. 

Die Funktion von Denkmäler beruht auf dem kollektiven  Bewusstsein.Wer die Bedeutung eines Denkmals kennt, erinnert sich auch an an kulturelle oder historische Inhalt, für welches das Denkmal steht. Für Macht, Krieg, Politik, Vaterland, Wohltat zum Beispiel.


Auch Bücher, Autoren, Geschichten, fiktive Gestalten, programmatische Abhandlungen,  in Büchern sind wichtige Inhalte des öffentlichen Gedächtnisses, des öffentlichen Bewusstseins. Die wenigsten Menschen haben die Bücher gelesen (vor allem wenn es ältere Werke sind), kaum jemand kann sich an den Inhalt oder die Handlungen erinnern.  


Und doch werden sie immer wieder zitiert, tauchen in allen Varianten und Zusammenhängen auf, sogar in der Werbung. Da gibt es ein Eis (Glacé) oder eine Buschbohne, die als "Winnetou" vermarktet werden. In der Presse, der Berichterstattung, der Beschreibung von Menschen, Handlungen oder Zustände wird auf Begriffe, Namen und Geschichten aus Büchern Bezug genommen. Zum Beispiel: "...mit seinem stechenden Blick, der braungebrannten Haut und der einnehmenden Selbstsicherheit erinnert er an den Filmhelden Winnetou, der oft in der dritten Person von sich selber sprach..." (NZZ vom 26.08.2017). Die Beschreibung mag zutreffend sein oder nicht, sie wird aber von vielen (dank des kollektiven Gedächtnisses) verstanden. 

 

Solche aktuellen Vergleiche, Analogien, Beschreibungen sind auch ein "Gradmesser", ob literarische Begriffe, Geschichten, Aussagen etc. noch verstanden wird - oder eben nicht. Das heisst, aus dem kollektiven Gedächtnis verschwunden sind.

Meine Sammlung enthält viele Beispiele (inzwischen mehr als fünfzig) in Bezug auf Karl May und seine Welten. Sie zeigen mehr als alle wissenschaftlichen Abhandlungen, wie sehr der Autor und seine Welt noch noch leben, und oft auch nur noch im Unterbewussten verhaftet sind.

 

 

Beispiele von Dokumenten des kollektiven Bewusstsein hier

 

Ich bin dankbar für jeden weiteren Hinweis auf konkrete Beispiele.  Natürlich am liebsten mit entsprechenden Bild oder Zeitungsausschnitt. 


Wilhelm Tell und Winnetou sind zwei dieser Beispiele. Nicht die Realität wird in und mit ihnen vermittelt, sondern das was sie verkörpern oder darstellen. Es ist die "Geschichte hinter der Geschichte" (Mythologem), hier also der Begriff des Kampfs um Freiheit und die Vorstellung des "edlen Wilden". 

Auch historisch gesicherte Ereignisse (zum Beispiel 9/11, Mauerfall, Mondlandung) können über Generationen im kollektiven Bewusstsein verankert bleiben, genau so wie Handlungen, Figuren und Bilder, von Menschen geschaffen, von Künstlern, ja selbst von Phantasten.

Viele der Erzählungen,Abenteuer und Gestalten, die Karl May vor weit über hundert Jahren niederschrieben hat, haben noch heute die Kraft im kollektiven Bewusstsein aufzutauchen, und zwar in unglaublich vielen unterschiedlichen Formen und auch immer wieder.

28. März 2016

 

Beispiele des kollektiven Bewusstsein rund um das Werk von Karl May

 

Die Liste wird auf Grund meiner Sammeltätigkeit im Bereich Karl May dauernd ergänzt und vorgestellt. 
Es wäre unglaublich schön, wenn mir auch Leserinnen und Leser dieser Homepage solche Beispiele (es können Zeitungsausschnitte, Fotos, Gegenstände, Voten in den Social Medien sein) vermitteln oder mich darauf aufmerksam machen würden. Jetzt schon herzlichen Dank.

 

Sammlung von Beispielen (wird laufend ergänzt)

 

  1. Nachbildung von Karl Mays Stuhl
    Sonderedition der Karl-May-Stiftung und des sächsischen Stuhlbauerhandwerks
  2. "Der Karl May unserer Zeit"

    Schlagzeile in der "Stuttgarter Zeitung" vom 12. Juni 2016 über eine Begegnung mit dem Schriftsteller Wolfgang Hohlbein

  3. "Wie die Mark nach Persien kam"
    Artikel in der "Welt am Sonntag" vom 12. Juni 2015. Eine wahre Geschichte, die genau so gut von Karl May sein könnte.

  4. Die drei Indianerschwestern
    Karikatur von Felix Schaad im Tagesanzeiger vom 06. MaI 2016 auf der Seite
    "Kulinarik & Garten
  5. Wir Eltern: Was für ein Geburtstagsschuss
    "Seite für junge Leser" im TagesAnzeiger vom 17. Mai 2016
  6. Sport. Kolumne "Allerz für Jogi, alles für Island
    Kolumne. Sternstimmen. Stern online vom 12. Juni 2016
  7. Stubenhocker aus Übeerzeugung
    Berühmte Reisemuffel. Im "Deutswchlandradio", Kultur, am  06. Juni 2016
  8. Der Hochstapler
    Prozessberichterstattung in "Die Welt" vom 14.07.1916
  9. Facebook-Diskussion um Karl May:
    "Lesen junge, männliche Deutsche auch heute noch Karl May?"
  10.  "Papa Moll und Winnetou"
    Kurzgeschichte in fünf Bildern auf in "Papa Moll hat Geburtstag", Band 8 

  11. "Warum ist Pierre Brice nicht mehr geschwommen?"

    Berichterstattung auf "Zeit Oline" von der Olympiade 2016 in Rio
  12. "Sogar mit Winnetou per Du"

    Seit 35 Jahren schreibt Bruno Meier (66) für den Zürcher Unterländer. (20.08.2016)
  13. Literatur. Phhilip Kerr: "Feuer in Berlin"
    Folge 1 der Bernhard-Gunther-Serie. rororo-Verlag 1995

  14. Filmbesprechung: "Die glorreichen Sieben"
    in "Bild online" vom 21. September 2016
  15. TV-Krimi: Besprechung "Flucht in die Karpaten"
    in "Frankfurter Rundschau" (online) vom 19. November 2016
  16. Stern-Stimme: V-Krimi: Ein Mann wie Sam Hawkens 
    in "Stern" vom 02. Dezember 2016 
  17. Werbung:Kühltaschen: Frico-Werbung (Nestlé)
    auf Werbflyer und als Inserat in Zeitungen 02. - 08 Mai 2017
  18. Sport: Unmögliches im Basler Hollywood 
    was Bernard Burgener den neuen FCB-Präsidenten geprägt hat:
    NZZ vom 25. Februar 2017 im Sportteil
  19. Stern: Alle Jahre wieder: Rückkehr zum Karkberg
    Frank Behrend zur Bedeutung Karl Mays im Leben und den Einfluss welche
    die Freilichtspiele darauf haben. Kolumne in "Stern" vom 21. Juli 2017

08. Juni 2017

 

Werbung mit Karl May und seinem "Kosmos"

 

Fast täglich gibt es Beispiele dafür, wie Karl May und sein Werk (zumindest seine Figuren) noch im öffentlichen Bewusstsein verankert sind. Ich bin seit längerer Zeit daran, die Beispiele zu sammeln um daraus ein daraus eine Publikation zu machen.

Nestle vertreibt schon seit einiger Zeit unter dem Namen "Winnetou" ein von Kindern der schätzes Eis. (Glace) Unter dem Einfluss der ersten Karl-May-Festspiele in Engelberg wird jetzt mit Winnetou und dem Karl-May-Kosmos weiter ge-worben.
Mehr Informationen zum Thema "Öffentliches Bewusstsein