Neueingänge (Floating-Kugelschreiber)   1. Teil

17. April 2014

 

Verzeichnis der Kugelschreiber

(es ist erst etwa die Hälfte erfasst, totales Verzeichnis folgt)

 

Hier geht es zum zweiten Teil der Neueingänge

11. September 2014

 

Zum Thema Floating-Kugelschreiber

 

Hier die grundlegenden Informationen zu dem
                                              Sammelgebiet. Herkunft, Arten, Original, Firmen etc.

01. November 2016

 

London

 

Kugelschreiber weiss:
Schriftseite: London, Wappen und Palace of Westminster
Rückseite mit schwimmenden Element:
Panorama: Picadilly Cyrcus, 
Schwimmendes Element: Doppelstöckiger Stadtbus

Der Kugelschreiber hat den Halter und etwas Flüssigkeit verloren. Also nicht mehr ganz neuwertig. Doch dies stört nicht in der Sammlung (ca. 300 Floating Kugelschreiber)

London ist die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs (United Kingdom of

Great Britain and Northern Ireland) und des Landesteils England. Die Stadt liegt an der Themse in Südostengland. Dort leben nach Schätzungen rund 8,5 Millionen Menschen, davon rund 3,3 Millionen in den 13 Stadtbezirken von Inner London.London ist damit die bevölkerungsreichste Stadt der Europäischen Union sowie mit 13,6 Millionen Menschen in der London Metropolitan Area noch vor Paris (12,3 Millionen Einwohner) die größte Metropolregion der EU. (Quelle Wikipedia)

(Bilder: Wikimedia Commons, London)

27. Oktober 2016

 

Neueingang Floating-Kugelschreiber:

 

Les Châteaux de la Loire

Es sollen mehr als 400 Schlossanlagen sein, an der Loire und den Nebenflüssen.  

 

       Chambord,                Chenonceau,                 Amboise                      Blois

 

Das Tal der Loire von Orléans bis zur Mündung stellt zusammen mit den Nebentälern von Indre und Cher eines der beliebtesten Reiseziele in Frankreich dar. Hier entstand vom Mittelalter an eine einmalige Ansammlung von Burgen und Schlössern aus allen Epochen der europäischen Kunstgeschichte. (Quelle: Wikipedia) 

08. Oktober 2016

 

Neueingang Kugelschreiber:

 

Australia's Northern Therritory
(Sammlung Floatin Kugelschreiber)

 

Dem Territorium ist durch Bundesgesetz ein grosses Mass an Selbstverwaltung zugestanden worden, Es ist mit ca. 243.800 Einwohnern äusserst dünn besiedelt. Die Bevölkerung ist sehr multikulturell; so wird in 24,1 % der Haushalte eine nicht-englische Muttersprache gesprochen. In den drei größten Städten Darwin, Palmerston und Alice Springs leben fast 80 % der gesamten Bevölkerung des Territoriums. (Quelle Wikipedia)

"Im Northern Territory gelegen befindet sich der Ayers Rock, eines der Wahrzeichen Australiens. Der vor etwa 600 Millionen Jahren entstandene zweitgrsste Monolith der Erde erhebt sich als Inselberg aus Sandstein in der zentralaustralischen Wüste mit einer Höhe von 869 Metern. Er ist rund 3 Kilometer lang, 2 Kilometer breit und hat einen Umfang von etwa 10 Kilometern.

 Die Aborigines nennen ihr Heiligtum „Uluru“. Der Berg ist ein wichtiges Zeichen ihres Kampfes um Landrechte und Überleben ihrer Kultur. Der Sage nach ist der rote Berg die Regenbogenschlange, die zusammen mit den Ahnen die Welt erschuf, um sich dann zusammen-zurollen und zu versteinern."

Bild: Ayers Rock (© Thomas Schoch) 
(Quelle: Sehehnswürdigkeiten weltweit)

06. September 2016

 

Sammlung Floating-Kugelschreiber:


Canal du Midi

Er verbindet Toulouse mit dem Mittelmeer (bei Sète). Seine ursprüngliche Bezeichnung lautete Canal royal en Languedoc („Königlicher Kanal im Languedoc“),  240 km lang verläuft er zwischen den Pyrenäen und dem französischen Zentralmassiv. Von Toulouse aus führt er in südöstlicher Richtung zunächst aufwärts bis zum Scheitel von Naurouze, dann abwärts in Richtung Mittelmeer nach Carcassonne. Hier ändert er seinen Verlauf auf Nordost bis Ost, erreicht Béziers, den Heimatort seines Erbauers Pierre-Paul Riquet, danach Agde und mündet schließlich in den Étang de Thau. Nach Überquerung dieser Lagune erreichen die Schiffe, die den Kanal benutzen, die Stadt Sète und damit das Mittelmeer

Der Kanal wurde 1681 fertiggestellt. Seine damalige Fortsetzung über Bordeaux war der Fluss Garonne, später wurde der Canal latéral à la Garonne (deutsch: Garonne-Seitenkanal) erbaut. Ebenfalls später entstand eine direktere Verbindung zum Mittelmeer. Diese zweigt bei etwa zwei Drittel des Weges zwischen Carcassonne und Béziers in den Canal de Jonction ab und führt weiter durch den Canal de la Robine, an dem Narbonne liegt.Seit 1996 gehört der Canal du Midi zum UNESCO-Weltkulturerbe.(Quelle Wikipedia)

15. August 2016

 

Floating-Kugelschreiber-Sammlung


Naumburg
Die Kugelschreiber-Sammlung (Floating Kugelschreiber)
  wächst nur noch langsam. Grund: Die "klassische Variante"
  - früher an jedem Kiosk und in jedem Souvenirshop angeboten - 
  ist nur noch schwer zu finden. Heute schwimmen nicht mehr
einfach nur Schiffe, Autos, Objekte etc.vor einem Panorama hin und her.

Die "moderne" Variante blinkt, tönt, surrt, boxt, quietscht...  (und ist oft multifunktional einsetzbar).
Hier die "klassische" Variante: Werbung für die Stadt Naumburg (DE)

oben

Naumburg erFahren (NTB)

Das Panorama: Sehenswürdigkeiten der Stadt. Beweglicher Teil: Sightseeing-Bus

Die Domstadt an der Saale liegt im Zentrum der mitteldeutschen Burgen- und Weinregion „Saale-Unstrut", dem sanften Süden Sachsen-Anhalts. Landschaft, Kultur und Geschichte fügen sich hier zu einem einzigartigen Erscheinungsbild zusammen. Das Klima ist außergewöhnlich mild und begünstigt den Weinanbau. Zur Stadt gehören 31 Ortsteile, das Territorium umfasst rund 130 km². Größter Ortsteil ist dabei das Heilbad Bad Kösen. Die Stadt befindet sich gemeinsam mit der Region auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe. 

NB. Der nächste Kongress der Karl-May-Gesellschaft wird 2017 in Naumburg tagen.

links

Spassmodell. Die Arme lassen sich einzeln bewegen (Mechanismus) und den Hasen zum Box-Duell antreten. Eine Beschriftung gibt es nicht. Der Hase (oder ist es ein Känguruh, Wappentier Australiens) hat keinen Namen und "weiss von nichts". Das Modell lässt sich universal einsetzten, besonders gut aber in Australien. (Weitere Informationen hier)


Naumburg ist eine landschaftlich äußerst reizvoll gelegene, lebens- und liebenswerte Kleinstadt im Norden des Bundeslandes Hessen. Mit seinen Ortsteilen Altendorf, Altenstädt, Elbenberg und Heimarshausen sowie der Kernstadt lädt Naumburg als Kommune mit hohem Freizeitwert zum Leben und Arbeiten ein. (Bürgermeister von Naumburg)

Uta, Statue im Naumburger Dom commons.wikimedia.org/
Uta, Statue im Naumburger Dom commons.wikimedia.org/

Hier das klassische Modell: Naumburg erFahren mit Sightseeng-Bus und Stadtsilhouette 

15. August 2016

 

hier ist das Sprungziel 01

Spassmodell

 

Boxendes Känguru oder boxender Hase

Spass-Kugelschreiber

Hier ein paar Modelle aus der Kategorie "Spasskugelschreiber". Durch die LED-Technik sind es vor allem Lichteffekte, welche jetzt das schwimmende Objekt im Stilo begleiten, meist sogar ersetzen. 

Es gibt viele Varianten und Konstruktionen von Spass-Kugelschreibern. Allen ist eines gemeinsam: sie buhlen um Aufmerksamkeit Neu ist, dass immer häufiger die Beschriftung (und damit die direkte Werbung) fehlen So kann der Kugelschreiber auch viel breiter angeboten werden und ist nicht mehr an einen bestimmten (zu bewerbenden) Ort gebunden. Die Sammlung enthält nur wenige Exemplare dieser Gattung: 


02. April 2016

 

Neueingänge Floating-Kugelschreiber:

 

Nausicaà

 

Centre National de la Mer

 

62200 Boulogne-sur-Mer, Frankreich

 

Es ist ein eigener Typus von Kugelschreiber: nicht aus der sonst vorherrschenden, einheitlichen Serie, die in Dänemark produziert wird. Er hat kein Schnapp-Mechanismus für die Kugelschreiber-Mine, sondern eine Hülse um den Stift abzudecken.

Das Bild - natürlich - ein schwimmender Fisch im Aquarium.

Themenwelten

  • Die Tropische Lagune: Korallenriffe und Südseefische
  • Das Seelöwenreservat: Besuchen Sie die 6-köpfige Seelöwenfamilie
  •  Das "Streichelbecken": Rochen zum Anfassen
  • Der Welt-Ozean: Entdecken Sie die 5 Weltmeere
  • Der überflutete Wald: Tauchen Sie ein in einen gefluteten Regenwald und lernen Sie mehr über die Pflanzen des Meeres
  • Der Strand der Pinguin: Rendez-vous mit der Pinguin Familie
  • Dokumentation und Multimedia

Nausicaa bietet ein einzigartiges Multimedia Angebot, bestehend aus Animationen, Filmen und Bildmaterial, das die Lebenswelt und das Ökosystem der Meere eindrucksvoll vermittelt. Meeresforscher und -Biologen geben Auskunft über neueste Entdeckungen der Wissenschaft und vermeintlich fremdartige Lebenwesen.

 

Nausicaa kooperiert mit der UNESCO und unterstützt internationale Einrichtungen und Projekte zum Erhalt der Meere.

Die Öffentlichkeit für die Belange der Meere zu sensibilisieren und zu zeigen, wie faszinierend die Lebenswelt Meer ist, das ist das Anliegen von Nausicaa, dem Nationalen Meereszentrum in Boulogne-sur-Mer (Departement Pas-de-Calais). Nausicaa ist ein Ort der Begegnung, des Vergnügens aber auch der Bildung. Das Zentrum zeigt die unterschiedlichsten Meeresbewohner in ihrer natürlichen Lebenswelt und bietet im Dokumentations-Zentrum viele Hintergrundinformationen.

Weiterlesen hier

19. Januar 2016

 

Neueingänge Floating-Kugelschreiber:

 

El Rocio

 

Einige Tage vor Pfingsten machen sich hunderttausende Pilger in Pferdewagen auf den Weg in ein kleines Dorf in Andalusien, nach El Rocío zwischen Huelva und Cádiz. Rocío heißt auf Deutsch Tau bzw. "Morgentau".Hier wird die Heilige Jungfrau von El Rocío verehrt, die oft oft als Blanca Paloma (Weiße Taube) bezeichnet wird.

Zu Pfingsten kommen über eine Million Pilger - Romeros - zur Wallfahrt in den kleinen Ort, der den Rest des Jahres nur ca. 800 Einwohner zählt. Über 100 Bruderschaften reisen aus ganz Spanien an. Auf ihrem traditionell festgelegten Weg, dem Camino, Am Sonnabend vor Pfingsten reiten, fahren und schreiten die Bruderschaften in El Rocío ein und fahren zur Wallfahrtskirche - Ermita -, wo sie begrüsst werden und weiter zu ihren Häusern, die den Rest des Jahres leer stehen.

Am Sonntagabend versammeln sich die Gläubigen in der Ermita und auf dem Platz, um gemeinsam zu beten. Traditionell zum Sonnenaufgang - in Wirklichkeit jedoch meist gegen 2 oder 3 Uhr - überspringen Mitglieder der Mutterbruderschaft von Almonte die Absperrung (el salto de la reja) und tragen die Jungfrauen-Statue nach draussen. Von dort schreitet die Blanca Paloma zu allen Bruderschaften. Viele Gläubige versuchen, die Jungfrau oder zumindest ihr Gewand oder das Podest zu berühren, insbesondere Kranke und Alte aber auch Kinder sollen so einen besonderen Segen erhalten. Die Träger aus Almonte machen es jedoch Umstehenden sehr schwer, sich der Statue zu nähern. El Rocío lebt sehr von dem Wallfahrtstourismus - obwohl dieser nur ca. 14 Tage im Jahr anhält. In dieser Zeit kosten Unterkünfte - sofern sie überhaupt zu bekommen sind - oder Transportmittel, wie Kutschen, Pferde, etc. ein Mehrfaches von dem, was den Rest des Jahres verlangt wird.

19. Januar 2016

 

Neueingänge Floating-Kugelschreiber:

 

Mallorca

und

Scotland

 

 

Mallorca erinnert - jetzt, wo die Kälte hier so richtig eingezogen ist - an Sonne, Strand, Wasser. Während der Kugelschreiber aus Scotland uns mit einem Dudelsack-Spieler in voller "Montur" in die entgegengesetze Richtung entführt.Der Kugelschreiber aus Mallorca - ein "Normkugelschreiber" aus traditioneller dänischer Produktion - steuert die spanische Insel mit dem Schiff an, der etwas kleinere Schotte beschränkt sich auf sein Spiel.

 

Scotland 

 

Schottland (englisch und in Scots Scotland)  ist ein Landesteil des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland. Schottland besteht aus dem nördlichen Drittel der größten europäischen Insel Großbritannien sowie mehreren Inselgruppen. Die schottische Hauptstadt ist seit 1437 Edinburgh (vorher Perth).

Das Königreich Schottland und das Königreich England wurden ab 1603 in Personalunion regiert. 1707 wurden die beiden Staaten zum Königreich Großbritannien vereinigt. Durch Zusammenschluss mit dem Königreich Irland entstand 1801 das Vereinigte Königreich Großbritannien und Irland.

In den letzten Jahrzehnten ist in Schottland eine starke Bewegung für eine Auflösung der Union mit England und damit die Abspaltung vom Vereinigten Königreich entstanden. 


Das Land hat bereits durch einen weitgehenden Autonomiestatus innerhalb des Vereinigten Königreichs. Bei einer Volksabstimmung im September 2014 entschied sich die Mehrheit der Wähler jedoch für einen Verbleib im Vereinigten Königreich.

19. Januar 2016

 

Mallorca

 

 

Mallorca gehört mit den Inseln Ibiza, Formentera und Menorca zur Inselgruppe der Balearen. Hier findet man malerische Landschaften, charmante Orte und historischen Bauten, genau so wie ungebremsten Ballerman und Badespass. In Palma de Mallorca, der Hauptstadt der spanischen Insel,herrscht - Sommer und Winter - ein unglaubliche Treiben.: Touristen und nochmals Touristen.

 

Palmas Wahrzeichen ist die beeindruckende Kathedralenkirche "La Seu" aus dem 13. Jahrhundert, die der Heiligen Maria gewidmet ist. An der 550 Kilometer langen Küste Mallorcas liegen Traumstrände, wie die pinienbewachsene Bucht Cala Agulla.

Abseits des Trubels kann man hier entspannt im türkisblauen Mittelmeer baden und tauchen. Mallorca wird im Westen und Osten von mächtigen Gebirgen gerahmt. Im Nordwesten lädt die malerische Landschaft des Tramuntana-Gebirges zu Wanderungen und Mountain-Bike-Touren ein. Der Gipfel des Tramuntana-Gebirges ist der 1445 Meter hohe Puig Major. Er bietet eine eindrucksvolle Kulisse bei einem typisch mallorquinischen Picknick mit Costillas de cordero, Pa pais, Trempó und Aioli.

Aber auch Ballermann gehört zu Mallorca.Es vergeht im Sommer kein Tag und vor allem keine Nacht, wo nicht  heftigst geflirtet, gefeiert getanzt und jede Menge Sangria (und stärkere Sachen) getrunken wird. "Spaß Touristen" präsentieren ihre  Kostüme,, Zelte, Schlauchboote, Outifits, Bikinis und T-Shirts und mehr.

15. September 2016

 

Budapest

 

Budapest ist die Hauptstadt und zugleich größte Stadt Ungarns. Mit über 1,7 Millionen Einwohnern ist Budapest die neuntgrösste Stadt der Europäischen Union. Laut britischer Marktforschung ist sie die am sechsthäufigsten von Touristen besuchte Stadt Europas. Die Einheitsgemeinde Budapest entstand 1873 durch die Zusammenlegung der zuvor selbstständigen Städte Buda (deutsch Ofen), Óbuda (Alt-Ofen) und Pest. Der Name Budapest selbst tauchte zuvor nicht auf, üblich im Sprachgebrauch war Pest-Buda.

Die Prachtstrasse (Andrássy út), die seit 2002 UNESCO-Weltkulturerbe ist, beginnt in der Nähe des Deak Ferenc tér und führt zum Heldenplatz. Die Straße wurde 1870 angelegt, nachdem sich die parallel verlaufende Kiraly Utca als zu eng erwies. Wichtige Gebäude und Orte auf oder entlang der Andrassy Út sind die Ungarische Staatsoper, das Operettentheater, das Moulin Rouge, der Liszt Ferenc tér mit der Musikakademie, der Oktogon Platz und das Franz-Liszt-Gedenkmuseum in der Alten Musikakademie.Seit kurzem siedeln sich auf der Andrássy út viele Luxusgeschäfte, wie Louis Vuitton oder Caprice an. Unter der Andrássy út verläuft die "gelbe" Milleniums-U-Bahn - die älteste U-Bahn Kontinentaleuropas.

Am östlichen Hang von Rózsadomb steht das Türbe von Gül Baba – ein türkisches Grabdenkmal aus dem 16. Jahrhundert – und erinnert die Menschen an die Zeit, als ein großer Teil Ungarns unter türkischer Herrschaft war. Heldenplatz und Stadtwäldchen - Auch Milleniumplatz genannt, imposantes Denkmal, umrahmt von Museen.Das Budapester Stadtwäldchen war der erste der öffentlichen, für alle zugänglichen Parkanlagen der Welt. Jüdisches Viertel - an der Kiraly utca, derzeit vom Abriss bedroht

Margit Sziget - Die Margareten-Insel befindet sich zwischen den Árpád und Margit Brücken. Diese Insel ist das grüne Herz der ungarischen Hauptstadt mit Spazier- und Sportmöglichkeiten. Wirklich ruhig, weil die Insel vom Autoverkehr frei ist.

22. August 2015

 

Neueingang Kugelschreiber:

Bratislava

 

 

Ein etwas dickerer Floating-Kugelschreiber, der nicht aus der Produktion in Dänemark stammt. Er ist auch deutlich teurere als die sonst verbreiteten Kugelshreiber.

Auf der einen Seite die Schriften Bratislava und Slovakeja mit Fahen (Darunter die Europa-Fahne) und das Schloss mit einer historischen Gestalt. Auf der Floating-Seite drei historische Gebäude von Bratislava, beweglicher Teil: Sightseeing-Wagen.


Bratislava, bis 1919 slowakisch Prešporok, deutsch Pressburg, ist die Hauptstadt der Slowakei und mit 420'000 Einwohnern die größte Stadt des Landes. Sie liegt an der südwestlichen Grenze der Slowakei am Dreiländereck mit Österreich und Ungarn und ist damit die einzige Hauptstadt der Welt, die an mehr als einen Nachbarstaat grenzt.

Als politisches, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des Landes ist Bratislava Regierungssitz der Slowakei sowie Standort mehrerer Universitäten, Museen, Theater und weiterer wirtschaftlicher, kultureller und wissenschaftlicher Institutionen.

Die Geschichte der Stadt wurde von zahlreichen Völkern geprägt:Kelten, Römern, Awaren, Deutschen, Magyaren, Juden, Slowaken. Bratislava war im Laufe seiner Geschichte eines der wichtigsten wirtschaftlichen und administrativen Zentren Grossmährens, des Königreichs Ungarn und der Tschechoslowakei. Die Stadt 1939 bis 1945 Hauptstadt der (ersten) Slowakischen Republik. 1968 wurde Bratislava Hauptstadt des Teilstaates Slowakische Sozialistische Republik (slowakisch: SSR) in der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik (ČSSR).Seit 1993 ist sie Hauptstadt des selbstständigen Staates Slowakei.

Das auch im offiziellen Logo, jedoch nicht im Wappen, dargestellte Wahrzeichen der Stadt ist die viertürmige Burg Bratislava (siehe Abschnitt: Symbole).

04. August 2015

 

Neueingang Kugelschreiber:

                                 Allabout pop

 

Die Popkomm war eine Fachmesse für Musik und Unterhaltung in Berlin. Bis 2003 fand die Popkomm in Köln statt. Der Kugelschreiber stammt aus der Kölner-Zeit. Nebst dem beweglichen Teil (Wellen mit Pop-Plakaten) sind links der Kölnerdom und rechts die Kölner Messe abgebildet und Bezeichnet. Der Kugelschreiber ist auf der Forder- und der Rückseite identisch, was sehr selten der Fall ist. Die entscheidende Schrift "Allabout pop" finden wir auf dem untern Teil des Kugelschreibers, eingeprägt in den schwarzen Stift.

Werbekugelschreiber für eine Veranstaltung, die es so nicht mehr gibt.

Popkomm war eine internationale Handelsmesse der Musik- und Unterhaltungsbranche und zog jährlich Tausende von Fachbesuchern aus aller Welt an. Sie setzte auf ein integriertes Veranstaltungskonzept aus Fachmesse, Kongress und Festival und wurde von der Messe Berlin GmbH veranstaltet. Zuletzt war sie Teil der Berlin Music Week, ab 2015 ist sie gemeinsam mit der Berlin Music Week Teil der "Pop=Kultur" in Berlin

Die "Rhein Zeitung" schrieb 1999:

"Popkomm in Köln: Show, Geschäft und Diskussionen. Mit vielen Stars und einem Straßenfest ist die Musikmesse Popkomm am Sonntag in Köln nach drei Tagen zu Ende gegangen. Während die Ausstellung ihre Pforten gegen Mittag schloss, legten Rock, Pop, HipHop und Jazz beim "weltweit größten Musikfestival" erst richtig los."

In Berlin entwickelte sich die Popkomm zu einer der drei größten internationalen B2B-Veranstaltungen der Musikindustrie, bis sie 2009 aufgrund sinkender Einnahmen verschoben wurde. 2010 kam die Popkomm als Teil der Berlin Music Week zurück und fand in den letzten Jahren im ehemaligen Flughafen Berlin-Tempelhof statt. Ab 2015 gehen Popkomm und Berlin Music Week in dem deutlich kleineren Konzept "Pop=Kultur" auf und sollen fortan im Berliner Techno-Club "Berghain" im Stadtteil Friedrichshain stattfinden.

01. Juli 2015

 

Neueingang:

Fort Boyard

 

Das Fort Boyard ist eine Festung vor der französischen Atlantikküste zwischen der Île d’Aix und der Île d’Oléron im Département Charente-Maritime. Das Fort hat einen ovalen Grundriss, es ist 61 m lang und 31 m breit. Die Mauern erheben sich bis auf eine Höhe von 20 m.

Das Bauvorhaben Fort Boyard stammt aus dem siebzehnten Jahrhundert. Es sollte dem Schutz des Marinestützpunktes von Rochefort dienen. In Rochefort wurde unter Jean-Batiste Colbert das grösste Marinearsenal (militärischer Stützpunkt zur Wartung, Reparatur und Ausrüstung von Kriegsschiffen) errichtet. Das Ford Boyard sollte die Reichweite der Kanonen vergrössern. Doch der Bau des Fords wurde aus technischen Gründen immer wieder aufgeschoben.

Schließlich begann man unter Napoleon Bonaparte ab 1801 endlich mit den Arbeiten, unterbrach sie aber 1809 wieder. Im Jahr 1841 wurden sie wieder aufgenommen - mittlerweile kannte man neue Techniken zum Bau des Fundaments - und 1859 abgeschlossen. Zu dieser Zeit hatte sich aber die Reichweite der Kanonen benachbarter Verteidigungsstellungen längst erweitert und Fort Boyard hatte seine militärische Bedeutung verloren. Deswegen auch sein Spitzname “Fort der Nutzlosigkeit”.

 

Während der Pariser Kommune diente es als Gefängnis. 1913 wurde das Fort von der Armee verkauft. Während des Zweiten Weltkriegs wurde es als Zielobjekt für Übungen der deutschen Luftwaffe benutzt. Am 28. Mai 1962 wurde das Fort mit 7500 Francs zur Versteigerung ausgerufen und schließlich für 28.000 Francs von einem belgischen Zahnarzt ersteigert. Nachdem es eine Zeit lang Plünderungen ausgesetzt war, kaufte es das Departement 1979 und ließ es restaurieren.

Fort Boyard kann nicht besichtigt werden, aber es werden zahlreiche organisierte Bootsausflüge aufs Meer angeboten, die einen fantastischen Blick auf die Festung beinhalten.

Heute dient die Befestigungsanlage auch als Schauplatz für die international bekannte Fernsehunterhaltungsspielsendung «Fort Boyard». Dies ist übrigens die einzige Möglichkeit das Fort von innen zu sehen !

Das unter Denkmalschutz gestellte Fort erlebte auch dank des Kinos besondere Anerkennung und jenen Glanz, den es eigentlich verdiente. Es war Schauplatz für zwei Spielfilme. "Das Ruhekissen" ("Le Repos du Guerrier") mit Brigitte Bardot aus dem Jahr 1962, sowie in "Die Abenteurer" ("Les Aventuriers") mit Alain Delon und Lino Ventura aus dem Jahr 1967.

Der Bau des Forts soll einst - im heutigen Gegenwert -  mehr als zweihundert Millionen Euro gekostet haben. Es war der Stolz einer ganzen Epoche und zwar so sehr, dass bei der Weltausstellung 1867 sogar ein Modell davon vorgestellt wurde.

Bereits ist - Ende Juni - eine neue Serie der berühmten Spielshow gestartet. Zu sehen auf France 2.

Hier ein kürzer Einblick in eine frühere Show. Eigentlich das (bessere) Vorbild der deutschen Show "Holt mich hier raus ich bin ein Star.

27. Juni 2015

 

Floating-Kugelschreiber:

Koninklijk Huwelijk

Willelm Alexander & 

                                                          Màxima

(Königliche Hochzeit)

Ein ziemlich rares Stück, auch wenn er damals zu vielen Tausenden als Souvenir verkauft wurde. Das Ereignis: Seine Majestät König Willem-Alexander und Máxima Königin traten am Samstag, den 2. Februar 2002 in Amsterdam in den Ehestand.

Am 30. März 2001 verlobte sich der damalige Prinz von Oranien mit Máxima Zorreguieta, einer Argentinierin mit baskischen, spanischen und italienischen Wurzeln. Wie auch schon die Ehen vorheriger Generationen des Hauses Oranien-Nassau war diese Verbindung höchst umstritten.


Es sei an der Zeit, „die Verantwortung für das Land in die Hände einer neuen Generation zu legen“. Mit diesen Worten hat Königin Beatrix Ende Januar ihren Rücktritt am Koninginnedag 2013 angekündigt. An diesem Tag jährt sich ihre Krönung zum 33. Mal. Mit ihrem Sohn Willem-Alexander und seiner Frau Máxima besteigt dann die siebte Generation aus dem Hause Oranien-Nassau den niederländischen Thron. Zuvor hatten die Oranier über Jahrhunderte hinweg als Statthalter die Geschichte des Landes maßgeblich geprägt.

Der Kugelschreiber stammt aus dem Jahr der Vermählung des heutigen Königs mit Maxima. Das Hintrgrundspanorama zeigt den Königspalast. Auf beiden Seiten der Bildfläche ist je ein Porträt von Willelm-Alexander und Maxima. Schwimmendes Element sind die beiden Eheringe. Eine einmalige Konstellation.

12. Juni 2015

 

Floating-Kugelschreiber:

Nordkapp

71° 10" 21'


Hier die wohl berühmteste Touristenattraktion des Nordens, das Nordkapp.

Es ist die majestätische Felsformation am äußersten Vorposten des europäischen Festlandes (71° nördliche Breite). Das Schieferplateau - es ist nicht der nördlichste Punkt auf dem Festland von Europa - gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen der Reisenden in den hohen Norden und - das wird meist vergessen - ein magischer Anziehungspunkt für viele Forscher. Zum Nordkapp gehört auch die Mitternachtssonne, obwohl sie hier meist nur auf der Leinwand (Film in der Touristenanlage) zu sehen ist, draussen gibt es mehrheitlich Nebel und natürlich auch viel Wind.

Das Nordkapp liegt auf der Insel Magerøya. Auf einem 300 Meter hohen Felsen auf der Nordspitze über dem Nordmeer steht das Nordkapmonument. Im Felsen finden Sie Ausstellungen, ein Kino, Restaurants und eine Kapelle. Schon im 16. Jahrhundert kamen die ersten Besucher hierher, ab 1830 folgte die erste Welle mit Schiffstouristen.

Die Fahrt von Honningsvag (Anlegepunkt der Hurtigruten) zum Nordkapp führt im Winter durch eine wunderschön verschneite Landschaft. Immer wieder hat man tolle Einblicke in die tiefen Fjorde. Oft muss man hinter einem Schneepflug herfahren, da sonst kein Durchkommen wäre. Am Kap hat man einen herrlichen Ausblick über die Umgebung und das Nordmeer, vorausgesetzt man gerät nicht in den berüchtigten Nordkapnebel.

Neben der grossen Nordkapphalle ist noch der Oscarstein und das Monument Kinder der Welt. In der Nordkapphalle gibt es einen grossen Souveniershop, eine Cafeteria und nicht zu vergessen das Nordkapp-Postamt. Im Untergeschoss befinden sich ein Breitwandkino, eine Kapelle und eine Aussichtshalle.

Auf dem Nordkapp-Plateau ist natürlich der Globus die grosse Attraktion. Interessant ist auch der Weg der vor der Nordkapphalle links vorbeiführt, von dort kann man auf das Plateau und die Halle schauen.
Im Sommer wirkt die Landschaft eher karg. Es leben hier im Sommer die Samen mit ihren Rentieren.

Für die Samen ist die Rentierscheidung ein gesellschaftliches Ereignis. Sie leben in dieser Zeit im Hüttenlager am Scheidplatz mitten in der Wildnis. Das haben sie sich bis heute von ihrer Lebensweise als Nomaden bewahrt.

Wer hier oben lebt, hat sich längst damit abgefunden, dass die Sonne auf der Nordkapinsel ein eher selten gesehener Gast ist. Die letzten Kilometer hoch ans Nordkap, vorbei an Rentierherden, sind Mystik pur. Einmal blitzt ein Sonnenstrahl auf, dann wieder versinkt das satte Grün im Nebel. Das Nordkap-Plateau an sich ist nichts Aussergewöhnliches. Auffallend sind vor allem die vielen Busse. Sie befördern Reisende der Hurtigruten, die den kurzen Aufenthalt in Honningsvåg nutzen, um ans Nordkap zu gelangen. Je nach Witterung hat es viel Nebel, Wind und Regen, so dass der Blick von der knapp 307 Meter hohen Schieferklippe hinaus ins Meer oft an einer Nebelwand endet.

17. Mai 2015

 

Floating-Kugelschreiber:

Barcelona

 

Barcelona ist die Hauptstadt Kataloniens und zweitgrösste Stadt Spaniens. Sie liegt am Mittelmeer, circa 120 Kilometer südlich der Pyrenäen und der Grenze zu Frankreich. Barcelona ist Verwaltungssitz der gleichnamigen Provinz und der Comarca Barcelonès. Innerhalb des Stadtgebietes leben etwa 1,6 Millionen Menschen, darunter 15,9 Prozent Ausländer. Somit ist Barcelona die elftgrößte Gemeinde der Europäischen Union und die nach Paris am dichtesten besiedelte Millionenstadt Europas. (Wikipedia)

 Aus einem Erfahrungsbericht eines Erasmus Praktikums:

„Barcelona ist eine unglaublich schöne Stadt in der man eine Menge erleben und unternehmen kann. Eine Herausforderung bestand darin, sich dem Land und den Leuten anzupassen und vieles aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Ich habe viele tolle Menschen und so auch verschiedene Sichtweisen kennengelernt. Dies und die Erfahrung, sich in einem fremden Land zurecht zu finden, haben meinen Auslandsaufenthalt in Barcelona auch zu einer wichtigen persönlichen Erfahrung gemacht.“

11. Mai 2015

 

Floating-Kugelschreiber:

 

 

Schwarzwald - Black Forest


Der Schwarzwald ist Deutschlands höchstes und größtes zusammenhängendes Mittelgebirge und liegt im Südwesten Baden-Württembergs. Er ist die wichtigste Tourismusregion des Bundeslandes und das meistbesuchte Urlaubsziel unter den deutschen Mittelgebirgen mit rund 11.100 Quadratkilometer Fläche. Die Region reicht vom Rhein im Westen bis zum Oberlauf des Neckar im Osten. Im Norden gehören die Städte Karlsruhe und Pforzheim dazu. Im Süden reicht der Schwarzwald bis an die Schweizer Grenze zwischen Basel und Waldshut.

  • Der Schwarzwalt hat weit mehr zu bieten als Postkarten-Klischees. Gut 200 Kilometer lang und zwischen 30 bis 60 Kilometer breit, mit völlig unterschiedliche Naturlandschaften wie langgezogene Waldberge im Norden, breite Wiesentäler im mittleren Schwarzwald mit seinen und den mit weiten baumfreien Bergkuppen auf 1493 Meter aufsteigenden südlichen Schwarzwald.
  • Auch die fruchtbare Rheinebene an der Grenze zu Frankreich und das Weinland Baden mit seinen großen Weinbauregionen Markgräflerland, Kaiserstuhl, Tuniberg und Ortenau im Westen gehören zum Schwarzwald. Im Osten erstreckt es sich ins Heckengäu bis an Nagold und Neckar und auf die Hochfläche der Baar am Übergang zur Schwäbischen Alb.
  • Im Westen bei Karlsruhe und in Donaueschingen steigt auf rund 700 Meter. Dazwischen liegen mehr als 70 Schwarzwaldberge, die höher sind als 1000 Meter
  • Dazu kommen Städte wie Freiburg, Offenburg, Baden-Baden, Karlsruhe, Pforzheim, Freudenstadt, Villingen-Schwenningen, Donaueschingen, Waldshut oder Lörrach und viele kleine Schwarzwaldstädtchen in den breiten Flusstälern. Insgesamt gehören 320 Orte in zwölf Land- und vier Stadtkreisen zur Ferienregion. Jährlich kommen mehr als sieben Millionen Urlauber und viele Millionen Tagesgäste in die Region.
  • Schwarzwaldmädel, Schwarzwaldhaus, Schwarzwälder Kirschtorte, Schwarzwälder Schinken, Bollenhut oder Kuckucksuhr: In aller Welt sind sie Sinnbild für einen Bilderbuchurlaub "Deutschlands schönster Genießer-Ecke".
  • Wer sich für Kultur interessiert, der findet viele hervorragende Angebote  Viele grösseren Orte mit sehenswerten Ausstellungen, Galerien oder Theatern, Museen, vor allen in den Städten wie Karlsruhe, Pforzheim, Baden-Baden, Offenburg, Freiburg. Streifen Sie auch durch Städte wie Villingen-Schwenningen, Rottweil, Staufen, Badenweiler, Lörrach, Waldshut oder Donaueschingen – und dazu noch Fachwerkidyllen wie Gengenbach oder Schiltach.

15. März 2015

 

Floating-Kugelschreiber:

 

 

Erpfingen - Bärenhöhle

 

Die Karls- und Bärenhöhle, auch mit Erpfinger Höhle bezeichnet, liegt in der Nähe von Sonnenbühl, im Ortsteil Erpfingen auf der Schwäbischen Alb (Bayern). Das Höhlensystem entstand über einen Zeitraum von etwa fünf Millionen Jahren. Bereits vor rund 20.000 Jahren wurde sie von Höhlenbären, aber auch von Höhlenlöwen und Nashörnern benützt. Seit 1974 befindet sich oberhalb der Bärenhöhle der Freizeitpark Traumland.

1834 wurde die Höhle von einem Erpfinger Lehrer auf der Suche nach Heilkräutern entdeckt. Seine Schnupftabakdose war in einen Felsspalt gefallen. Beim Versuch, sie herauszuangeln, sah er unter dem Spalt eine große Höhle. Offenbar war diese bereits im Mittelalter verwendet worden, um Pestopfer hineinzuwerfen, deren Skelette bei der Erforschung unterhalb der Spalte gefunden wurden. Auffällig war auch die große Anzahl aufgefundener Knochen von Höhlenbären.

1949 entdeckte dann der Höhlenführer Karl August Bez am Ende der Karlshöhle eine Fortsetzung der Höhle, mit noch deutlich mehr Bärenknochen, weswegen der neu entdeckte Abschnitt als Bärenhöhle bezeichnet wurde.

 

Bereits im Jahr 1934 wurde die Karlshöhle mit elektrischem Licht versehen, um so Besichtigungen möglich zu machen. Schon im Jahre 1950, nur ein Jahr nach Entdeckung der Bärenhöhle, wurde das gesamte Höhlensystem mit einem begehbaren Weg ausgestattet und ein Verlassen der Bärenhöhle durch einen künstlichen Stollen ermöglicht. Die gesamte Höhle kann seither auf einer Länge von 271 Metern besichtigt werden.

22. Januar 2015

 

Floating-Kugelschreiber:

 

 

Hurtigruten: Mitnatsol und Kong Harald

 

Hurtigruten (die schnelle Route") ist die Bezeichnung für die traditionellen norwegischen Postschiffe, die seit 1893 die Orte der über 2700 Kilometer langen norwegischen Westküste verbindet. Heute fahren die kombinierten Fracht-, Passagier- und Kreuzfahrtschiffe zwischen Bergen und Kirkenes in sechseinhalb Tagen ab. Im Sommer passieren sie zusätzlich den Trollfjord und den Geirangerfiord. Die Hurtigruten-Strecke ist heute neben ihrer eigentlichen Funktion als Transportmittel eine international bekannte Touristenattraktion.

Um die Bedeutung und Notwendigkeit der Linienverbindung entlang der norwegischen Küste zu verstehen, ist ein Blick auf die geografische Situation des Landes hilfreich: Das heutige Norwegen erstreckt sich über rund 2.650 Kilometer in Nord-Süd-Richtung. Dabei war es seit jeher der von relativ mildem Klima begünstigte Süden des Landes, der sowohl hinsichtlich Einwohnerzahl als auch Wirtschaftskraft dominierte. Den Küstensiedlungen und Gemeinden im Norden des Landes, die vom Fischfang in den fischreichen Gewässern der Lofoten, Vesterålen und der Barentssee lebten, fehlte es vor allem an geeigneten Transportwegen für den angelandeten Fisch, aber auch für die Grundversorgung mit Waren und Wirtschaftsgütern, die vor Ort nicht hergestellt werden konnten.

Mitnatsol

Baujahr: 2003 Passagiere: 1000 Länge: 135.75
Werft: Rissa Fosen, Norwegen Autostellplätze: 35 Breite: 21.5
Betten: 638 BRZ: 16151 Geschwindigkeit:

15

Kong Harald





Baujahr: 1993 Passagiere: 622 Länge: 121.8
Werft: Volkswerft, Stralsund Autostellplätze: 12 Breite: 19.2
Betten: 474 BRZ: 11204 Geschwindigkeit: 15





Weitere Informationen





22. Januar 2014

 

Floating-Kugelschreiber:

 

Lourdes

 

Lourdes ist eines der weltweit am meisten besuchten Wallfahrsorte. Die französische Kleinstadt (14‘000 Einwohner) liegt in den Pyrenäen, unweit der spanischen Grenze. Hier ist (soll) die Mutter Gottes 1858 Bernadette Soubirous erschienen (sein). Die Geschichte:

"In Begleitung ihrer Schwester und einer Freundin begibt sich Bernadette nach Massabielle am Ufer des Flusses Gave, um Brennholz zu sammeln. Als sie ihre Strümpfe auszieht, um einen Bach zu durchqueren, hört sie ein Geräusch, das dem Wehen des Windes gleicht, und hebt den Kopf in Richtung der Grotte : „Ich sah eine weiß gekleidete Dame: sie trug ein weißes Kleid und einen weißen Schleier, einen blauen Gürtel und auf jedem Fuß eine gelbe Rose.“ Sie macht das Kreuzzeichen und betet den Rosenkranz mit der Dame. Nachdem das Gebet beendet ist, entschwindet die Dame unvermittelt."

In der Folge kam es zu 18 Erscheinungen, alle am gleichen Ort wo das 14jährige Mädchen die weissgekleidete Gestalt zum ersten Mal gesehen hat. (Ganze Geschichte hier)

Während einer dieser Visionen legte Bernadette eine Quelle in der Grotte Massabielle frei, deren Wasser bis heute als heilkräftig gilt. Tausende nehmen, im festen Glauben an eine mögliche Heilung ihrer Krankheiten, Verletzungen oder Altersbeschwerden, jährlich an Bädern im Quellwasser teil. Untersuchungen konnten allerdings keine außergewöhnliche Mineralstoff-zusammensetzung des Quellwassers feststellen, es hat Trinkwasserqualität.

Bernadette ist später in ein Kloster eingetreten und 1879 (Mit 35 Jahren) gestorben. Aus dem verschlafenen, armen Kleinstädtchen wurde ein berühmter Wallfahrtsort zu dem jährlich rund fünf Millionen Pilgern.

Franz Werfel schrieb einen Roman über Bernadette, der ein sehr anschauliches Bild ihres Lebens und der Entwicklung von Lourdes zu einem religiösen Zentrum gibt, "Das Lied der Bernadette". Seine Verfilmung wurde mit mehreren Oscars ausgezeichnet.

Der Film "Das Lied der Bernadette"

13. November 2014

 

Floating-Kugelschreiber:

 

Fischland Darß Zingst

 

Beweglicher Teil: Eine Möwe vor einem Badestrand

Die 45 Kilometer lange Halbinsel Fischland-Darß-Zingst besteht zu großen Teilen aus dem„Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft“. Wind und Wellen formen seit Anbeginn das Land. Weiße Sandstrände wechseln sich mit urwüchsigen Wäldern ab. 

Umgeben von Wasser hat Fischland-Darß-Zingst eine bewegte maritime Vergangenheit. Die hiesigen Zeesenboote zählen mit zu den schönsten Traditionsseglern weltweit. Jahrhunderte lang gehörte ihr Anblick mit den stolzen rot-braunen Segeln zum Erscheinungsbild des Fischlandes.

In historischer Zeit waren sowohl der Kern Fischlands als auch der Darß und der Zingst Inseln. Erst die Schließung von Flutrinnen durch den Menschen im 14. Jahrhundert (Fischland und Darß) und im 19. Jahrhundert (Zingst) verband sie dauerhaft mit dem Festland. Beim Ostseesturmhochwasser 1872, das auch Prerow auf dem Darß weit überflutete, versandete der Prerower Strom, der bis dahin die damalige Insel Zingst vom Darß trennte. 1874 wurde der Prerow-Strom dann endgültig zugeschüttet und mit einem Deich gesichert; Zingst wurde dadurch zu einer Halbinsel.

13. November 2014

 

Floating-Kugelschreiber:

 

Alsace

 

 

Floating-Kugelschreiber, wie er heute vorwiegend in Souvenir-Läden zu kaufen ist: viel "dicker" als die traditionellen Kugelschreiber und mit stark stylisiertem Floating-Bereich. Es gibt keinen "Prospekt" (Landschaft etc.) wie bei der klassischen Version, weil der Nass-Bereich rundum duchsichtig ist. Dafür gibt es ein rotes Led-Licht, das leuchtet, sobald damit geschrieben wird (Druck auf die Mine). Auf dem Bild: oben beleuchtet, unten im Ruhezustand. Das Thema: Alsace, Floatin-Element: Storch.

04. Oktober 2014

 

Floating-Kugelschreiber:

 

Alsace

Ribeauvillé

 

Zwei Kugelschreiber aus dem Elsass. Nicht die traditionelle Art, wie sie seit vielen Jahren angeboten und in einer Fabrik in Dänemark produziert werden. Inzwischen gibt es viele Versionen von andern Firmen, fast ausschliesslich aus dem Fernenosten.

Meist viel gröbere Ausführung, oft unproportioniert und mit einem Led-Licht versehen. Diese Kugelschreiber nennen sich "Liquid Light Ub Pen". Sie sind modischer (auch in den Farben) und ersetzen immer mehr die traditionellen Floating-Kugelschreiber, die den weitaus grössten Teil der Sammlung ausmachen.

Meist viel gröbere Ausführung, oft unproportioniert und mit einem Led-Licht versehen. Diese Kugelschreiber nennen sich "Liquid Light Ub Pen". Sie sind modischer (auch in den Farben) und ersetzen immer mehr die traditionellen Floating-Kugelschreiber, die den weitaus grössten Teil der Sammlung ausmachen.

04. Oktober 2014

 

Alsace

 

Ein "Floatin Light-.Up Pen", Produktion in Vietnam. Diese leuchtenden Kugelschreiber (mit Led-Licht) enthälten neben dem Logo und einer kleinen "Grundplatte" ein bewegliches Element und bunte Glitzepapiersterne wie kleine Kristalle. Sie enthalten aber auch viel Luft (Blasen), was die Lesbarkeit und Attrtaktion erheblich einschränkt.

Der zweite Kugelschreiber mit dem Logo Ribeauvillé ist von der gleichen Art.

Das Elsass ist eine Landschaft und Region im Osten Frankreichs. Es erstreckt sich über den westlichen Teil der Oberrheinischen Tiefebene und reicht im Nordwesten mit dem Krummen Elsass bis auf das lothringische Plateau.

04. Oktober 2014

 

Ribeauvillé

 

Ein "Floatin Light-.Up Pen", Produktion in Vietnam.

Ribeauvillé (deutsch: Rappoltsweiler; elsässisch: Rappschwihr) ist eine französische Stadt mit 4841 Einwohnern in der Region Elsass. Ribeauvillé liegt 15 Kilometer nordwestlich von Colmar am Ostrand der Vogesen am Talausgang des Strengbachs.

Das Gemeindegebiet gehört zum Regionalen Naturpark Ballons des Vosges und erstreckt sich von der Rheinebene über die von Weinkulturen geprägte Vorbergzone bis auf den Gipfel des 992 m hohen Taennchel im Westen. Durch die Stadt verläuft die Elsässer Weinstraße.Ribeauvillé wird erstmals 759 als Ratbaldouilare erwähnt. Auch der französische Ortsname wird schon im späten Mittelalter genannt (1344 Ribauvillers). 1680/81 kamen die Stadt und die Herrschaft Rappoltstein vom Heiligen Römischen Reich unter die Souveränität Frankreichs, jedoch wurde die französische Verwaltung erst im Zuge der Auflösung der Feudalherrschaften mit der französischen Revolution 1789 eingeführt.


Zwei Kugelschreiber nicht aus der Original-Serie der Floating Pen (die von einer einzigen Firma in Dänemark gemacht wird). Es sind immer mehr "Abarten" im Umlauf, wie diese beiden Kugelschreiber, nur mit farbigen Steinchen und farbigen Sternen und Herzchen gefüllt, die sich bewegen..

 

Obernai (Elsass)

 

Obernai ist eine französische Kleinstadt im Weingebiet des Elsass. Der Name rührt (wie beim benachbarten Niedernai) von der Lage am Vogesenflüsschen und Illzufluss Ehn her. Die Bewohner von Obernai und Umgebung nennen den Ort Ewer'nahn. Der Ort wurde im Jahre 778 erstmals erwähnt und soll Sitz des Merowinger Herzogs Athich gewesen sein. Hier wurde seine Tochter, die Heilige Odilia geboren, deren Abtei auf dem nahe gelegenen Berg die Stadt später lange unterstand. Die Legende berichtet: Da anstelle des gewünschten Sohnes Odilia, zudem noch blind, geboren wurde, wollte Athich sie töten lassen. Doch ihre Mutter liess Odilia in das Kloster Baume-les-Dames nach Burgund schaffen und dort taufen. Daraufhin erlangte Odilia der Überlieferung nach das Augenlicht. Bruder und Mutter brachten sie nach Ehnheim zurück. Athich tötete in seinem Jähzorn daraufhin den Sohn. Als Athich Odilia mit einem mächtigen Heiratsbewerber zu verheiraten suchte, floh sie, die ihr Leben Gott geweiht hatte, über den Rhein. Ein gewaltiger Felsen rettete sie, angeblich in der Nähe des heutigen Freiburg im Breisgau, vor ihren Verfolgern. Darauf hin soll ihr Athich als Zeichen seiner Reue die naheliegende Hohenburg geschenkt haben; hier gründete Odilia das Kloster auf dem Odilienberg  an der Stelle eines mehr als 1.000 Jahre älteren keltischen Heiligtums, dessen Umfassungsmauer, die „Heidenmauer“ sich noch heute mehr als 10 km um die Abhänge des Bergs hinzieht.

29. September 2014

 

Le Puy de Dôme  1465m

 

Der 1465 Meter hohe Vulkanberg Puy de Dôme liegt im gleichnamigen Département Puy-de-Dôme und gehört zum Zentralmassiv in der südlichen Hälfte Frankreichs, in der Auverne. Er gehört zur Chaîne des Puys und ist deren höchster Gipfel. Er befindet sich etwa 15 Kilometer von Clermont-Ferrand entfernt und hat seit alter Zeit zur Errichtung von Tempeln und Gotteshäusern inspiriert. Einem keltischen Heiligtum folgte in römischer Zeit ein Tempel des Mercurius und schließlich befand sich auf dem Gipfel eine Wallfahrtskapelle. Spuren der Heiligtümer wurden durch Ausgrabungen freigelegt. Erst in der Mitte des 18. Jahrhunderts entdeckte man den vulkanischen Ursprung dieser Berge. Hatte man doch bislang geglaubt, es handle sich um riesenhafte Festungsbauten der Römer. Als 1790 die französischen Départements geschaffen wurden, gab der Vulkan diesem Teil der Auvergne seinen Namen. Der Wissenschaftler und Schriftsteller Blaise Pascal konnte auf diesem Berg die Schwere der Luft nachweisen. Heute ist der Berg – seit 2012 erschlossen mit einer Zahnrad-Bahn – ein Anziehungspunkt für die Touristen. Es führen Wanderwege und eine Strasse (nicht öffentlich freigegeben) auf den Berg. Auf dem Gipfel stehen ein Observatorium mit einem kleinem Museum, eine Wetterstation und Sendemasten. Bei klarer Sicht kann man auf eine Entfernung von ungefähr 30 Kilometer rund 100 inaktive Vulkane überblicken. 

16. September 2014

 

Auvergne

 

Das bewegliche Element erstaunt. Offensichtlich sind es Bernhardiner-Hunde, denn sie tragen ein Fass um den Hals gebunden. Im Hintergrund schneebedeckte Berge. Obwohl der Bernhardiner eigentlich eine Schweizer Züchtung ist, ist er doch – mit Schneebergen und Edelweiss – in die Auvergne geraten. Wohl auf Grund der vielen mythischen Geschichten um den Hund. Dazu zählt auch das berühmte Schnapsfässchen, das die Hunde auf jeder Abbildung um den Hals tragen, angeblich um den Lawinenopfern einen Schluck daraus zur Aufwärmung zu geben. Die Legende entstammt vermutlich einem Brief, den einer der Soldaten Napoleons beim Zug über den St. Bernhard schrieb. Die völlig überforderten Chorherren hatten die Hunde als Transporttiere eingesetzt, um den erschöpften Soldaten Verpflegung zu bringen. In diesem Brief stand: «Wir staunen darüber, dass es in diesem Kloster sehr große Hunde gibt, die Reisende aufspüren, die im Schnee verloren gingen. Sie richten sie auf, bieten ihnen Branntwein dar, den sie um den Hals gebunden mitführen und führen sie ins Haus.» Die Geschichte wurde mündlich weitererzählt und in verschiedenen Filmen als Motiv aufgenommen, ihr Wahrheitsgehalt ist jedoch höchst umstritten.
Der Kugelschreiber entspricht nicht ganz der traditionellen Norm (Eskesen), ist also eine Abart von einer anderen Firma, als jener in Dänemark, welche die meisten dieser Kugelschreiber produziert. Er stammt aus Italien.

04. September 2014

 

Auvergne

 

Eines der beiden Bilder zeigt den Viaduc des Fades, den höchsten Eisenbahnviadukt in Frankreich. Er überspannt das Flusstal der Sioule im Departement Puy-de-Dôme zwischen Sauret-Besserve Norden und Les Anceis-Comps im Süden, 40 Kilometer nordwestlich von Clermont-Ferrand.

Die Brücke ist Teil der eingleisigen Eisenbahnlinie, die Clermont-Ferrand mit Montluçon verbindet. Der Viadukt wurde 1901–1909 erbaut. Ab 1896 arbeitete Félix Virard (1852–1910) den eigentlichen Bauplan aus, der 1901 die ministerielle Genehmigung erhielt. Nach knapp einhundert Jahren wurde der Betrieb am 9. Dezember 2007 aus Sicherheitsgründen eingestellt. Seitdem hat Frankreichs größtes Stahlviadukt keine verkehrstechnische Bedeutung mehr, ist aber seit 1984 als historisches Monument geschützt.

04. September 2014

 

Insel Mainau

 

Die Mainau, als Mav(e)no(w), Maienowe (1242) bzw. Maienow (1357), Maienau, Mainowe (1394) und Mainaw (1580) erwähnt, ist mit etwa 45 Hektar Fläche die drittgrößte der Inseln im Bodensee.[1] Der Molassekalkfelsen befindet sich im Überlinger See genannten, nordwestlichen Teil des Bodensees..Die Insel gehört zum Stadtteil Litzelstetten-Mainau der Stadt Konstanz und befindet sich im Besitz der schwedischstämmigen Adelsfamilie Bernadotte.

Bedingt durch das günstige Bodenseeklima wachsen auf dem tropfenförmigen Eiland Palmen und andere mediterrane Pflanzen im Schlosspark. Wegen ihrer überaus reichen subtropischen, teilweise auch tropischen Vegetation wird die Mainau auch als Blumeninsel im Bodensee bezeichnet.

27. August 2014

 

Alsace

 

 

Das Elsass hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von 190 Kilometern, während die West-Ost-Ausdehnung nur 50 Kilometer beträgt. Im Osten wird das Elsass durch den Rhein begrenzt, im Westen auf weiten Strecken durch den Hauptkamm der Vogesen. Im Norden markieren Bienwald und Pfälzerwald wichtige Grenzgegenden, im Süden der Nordrand des Jura und im Südwesten nähert sich die Regionengrenze an die Wasserscheide zwischen Rhône und Rhein an.
Im Elsass finden sich folgende naturräumliche Haupteinheiten:
Der überwiegende Teil wird von der Elsässischen Ebene (Plaine d’Alsace) eingenommen. Sie wird von der Ill durchflossen und ist vom Getreideanbau geprägt.
Im Westen wird das Landschaftsbild von den Vogesen dominiert, die von den breiten Tälern der Illzuflüsse durchzogen sind. Hier findet man Hochweiden (Hautes Chaumes), die sich mit Wäldern abwechseln.
Zwischen Ebene und Vogesen vermittelt (analog zum westlichen Schwarzwaldrand) eine schmale Vorbergzone. Typisch für dieses „Piemont der Vogesen“ ist der Weinanbau.
Ganz im Süden hat das Elsass auch noch Anteil am Jura.

13. März 2014

 

Floating Kugelschreiber aus Südafrika


Die „klassischen“ Kugelschreiber, wie sie in meiner Sammlung zu Hunderten vertreten sind, werden immer rarer. Es tauchen andere Arten von „schwimmenden“ Kugelschreibern auf (andere Formen, andere Techniken). Auf unserer vierwöchigen Reise durch Südafrika habe ich nicht einen Kugelschreiber der „alten“, herkömmlichen Art gefunden. Stellvertretend habe ich zwei Kugelschreiber – wie sie heute viel öfters anzutreffen sind – mitgenommen und in die Sammlung integriert. Sie sind weit weniger raffiniert und in der Darstellung bedeutend langweiliger.

 

Neueingänge bei den Floating-Kugelschreibern:

 

 

South Africa

 

Republick Südafrika

Hauptstadt und Regierungsitz: Pretoria. in Kapstadt residiert das Parlament. Von Januar bis Juni wird die Regierung von Pretoria nach Kapstadt verlegt.

Fläche: 1223410 km².

Bevölkerung: 51 Mio.

Subtropisches Klima.

Höchster Punkt:  Cathkin Peak, 3360 m

 

Zur Amtseinführung Mandelas am 10. Mai 1994 kamen Staatsoberhäupter, Regierungschefs und Außenminister aus mehr als 160 Ländern zusammen. Nach seiner Vereidigung stellte Mandela in seiner ersten Rede als Präsident Südafrikas den Gedanken der Versöhnung in den Vordergrund:
"Die Zeit ist gekommen, die Wunden zu heilen. Der Augenblick ist gekommen, die Abgründe zu überbrücken, die uns trennen. Der Weg zur Freiheit wird nicht leicht sein, und niemand kann das alleine schaffen. Wir müssen deshalb gemeinsam, als geeintes Volk, an der nationalen Versöhnung, dem Aufbau einer Nation und der Geburt einer neuen Welt arbeiten."

Weitere Informationen hier

 

Neueingänge bei den Floating-Kugelschreibern:

 

 

Cape Town

 

Kapstadt (Kaapstad/Cape Town) ist nach Johannesburg die zweitgrößte Stadt Südafrikas. Seit 2004 ist sie der einzige Sitz des südafrikanischen Parlaments, nicht aber Hauptstadt (Pretoria). Die Stadt dehnt sich über eine Fläche von 2455 Quadratkilometern aus und rund 3,7 Millionen Einwohner. Ihr Name leitet sich vom dem Kap der guten Hoffnung ab, das etwa 45 Kilometer südlicher liegt und eine Hauptgefahr auf dem Seeweg nach Indien darstellte. Da Kapstadt die erste Stadtgründung der südafrikanischen Kolonialzeit war, wird sie gelegentlich als „Mutterstadt“ (Moederstad/Mother City) bezeichnet.

15. November 2013

 

Neueingänge bei den Floating-Kugelschreibern:

 

 

Les Volcans d'Auvergne

 

Die Vulkane der Auvergne sind schlafende Riesen im Herzen Frankreichs. Sie stellen stellen einen europaweit einzigartigen Naturschatz dar. Diese seit Jahrhunderten schlafenden Riesen bleiben eine der größten Attraktionen der Region Ihre Kuppen erstrecken sich soweit das Auge reicht und die über Jahrhunderte auf ihren Hängen entstandene Vegetation bildet einen natürlichen Rahmen von intakter Reinheit.

Die Kette der Puys kann mit einer einzigartigen Abfolge von 80 Kuppen und Kratern aufwarten. Diese runden Vulkane eignen sich hervorragend für unvergessliche Spaziergänge. Liebhaber von Fauna und Flora werden angesichts der Vielfalt der seltenen und wilden Pflanzen- und Tierarten nicht aus dem Staunen herauskommen.

07. Noveember 2013

 

Neueingänge bei den Floating-Kugelschreibern:

 

 

 

Saint-Jacques-de-Compostelle

 

Als Jakobsweg (Camino de Santiago) gelten jene Pilgerwege, die zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela führen. Ein Pilgerführer des 12. Jahrhunderts, nennt für den französischen Raum vier Wege, die sich im Umfeld der Pyrenäen zu einem Strang vereinigen. Nach der Wiederbelebung der Pilgerfahrt nach Santiago de Compostela in den 1970er Jahren wurde der spanische Hauptweg in das UNESCO-Welterbe aufgenommen. 1998 erhielten auch die vier im Liber Sancti Jacobi beschriebenen französischen Wege diesen Titel. Zuvor schon hatte der Europarat im Jahre 1987 die Wege der Jakobspilger in ganz Europa zur europäischen Kulturroute erhoben.

Einer dieser vier Hauptwege führt von Le Puy-en-Velay (Auverne) nach Compostela. Le Puy ist der Sammelort für viele Pilgerweg Pilgerwege von ganz Europa, unter anderem auch von Einsiedeln in der Schweiz. Die Stadt La Puy (18'000 Einwohner) überragt eine riesige Madonna-Statue (16 Meter hoch), die im 19. Jahrhundert errichtet wurde (gegossen aus im Krimkrieg erbeuteten Kanonen).

15. September 2013

 

Neueingänge bei den Floating-Kugelschreibern:

 

 

Zugspitze 2966 m

 

Die Zugspitze ist mit 2962 m (nach anderen Angaben) über Normalhöhennull der höchste Berg Deutschlands und des Wettersteingebirges. Sie liegt südwestlich von Garmisch-Partenkirchen, und über ihrem Westgipfel verläuft die Grenze zwischen Deutschland und Österreich. Erstbesteigung: 27. August 1820. Auf den Zugspitzgipfel führen drei Seilbahnen. Die erste, die Tiroler Zugspitzbahn, wurde 1926 gebaut und endete auf einem Grat unterhalb des Gipfels, bevor die Endstation 1991 auf den Gipfel verlegt wurde. Eine Zahnradbahn, die Bayerische Zugspitzbahn, führt durch das Innere der Nordflanke und endet auf dem Zugspitzplatt, von wo eine weitere Seilbahn zum Gipfel hinauf führt. Mit der Bayerischen Zugspitzbahn und der Eibseeseilbahn, der dritten Luftseilbahn, gelangen jährlich durchschnittlich 500.000 Menschen auf den Gipfel. Im Winter bedienen neun Skilifte ein Skigebiet auf dem Zugspitzplatt. In der 1900 eingeweihten meteorologischen Station und der Forschungsstation Schneefernerhaus werden hauptsächlich Klimaforschungen betrieben. (246)

Weitere Informationen hier

27. August 2013

 

Neueingänge bei den Floating-Kugelschreibern:

 

 

Switzerland

 

Während der "klassische" Floating-Kugelschreiber seit Jahren und Jahrzehnten gleich aussieht (fast alle hergestellt in einer kleinen Firma in Dänemark), drängen immer mehr moderne "Neophyten" auf den Markt. Sie sind unförmig (meist dicker), beherbergen allgemeine Symbole (wie hier die Schweizerfahne, oft auch Steinchen oder Herzchen etc.) und werben generell für eine Region oder gar für ein Land (ohne auf charakteristische Detail einzutreten). Diese Art von Kugelschreiber, die sich deutlich von den "Klassikern" unterscheidet, sind oft auch beleuchtet (sobald man den Stift ansetzt), ab und zu geben sie sogar Töne (Musik) von sich. Ich habe eine Reihe dieser Kugelschreiber als Exoten und als Ergänzung in meine Sammlung aufgenommen. Der Hauptteil aber (ca. 90%) besteht aus den "Klassikern". (245)

 

Weitere Informationen hier

27. August 2013

 

Les volkans d'Auvergne

 

 

Die Vulkane der Auvergne sind schlafende Riesen im Herzen Frankreichs.

Der Puy de Dôme, einer der bekanntesten Vulkane der Auvergne, hat eine Höhe von 1465 Metern.  Er bietet einen unvergleichlichen Ausblick auf die Kette der Puys und die umliegende Landschaft: Die Kette der Puys ist eine Vulkanlandschaft, die sich über mehr als 30 km erstreckt und mitten im grössten regionalen Naturpark in Europa liegt: dem Parc Naturel des Volcans d’Auvergne.

Die Kette der Puys hat eine einzigartige Abfolge von 80 Kuppen und Kratern.

Der Plomb du Cantal genannte Vulkan ist der größte Europas, mit einem Durchmesser, der sogar den auf Sizilien gelegenen Ätna übertrifft. Der Puy Mary (1758 m) gehört ebenfalls zu den Schätzen des französischen Naturerbes.

Im Verlauf der Jahrhunderte sind kleine Dörfer von unverwechselbarem Charme an den Hängen der Vulkane entstanden. Auch die Vegetation ist einzigartig. Eine weitere Besonderheit sind die natürlichen Seen, die sich in den einstigen Kratern der Vulkane gebildet haben. Die grössten Vulkane sind schon vor 3 Millionen Jahre erloschen, die vor gut 5'000 Jahren. (244)

20. Mai 2013

 

Les Châteaux de la Loire

 

Zu den Schlössern der Loire zählen über 400 Schlossanlagen, die entlang der Loire und ihrer Nebenflüsse stehen. Das Tal der Loire ab Orléans bis zur Mündung des Flusses in den Atlantik stellt zusammen mit den Nebentälern von Indre und Cher eines der beliebtesten Reiseziele in Frankreich dar. Hier entstand vom Mittelalter Burgen und Schlössern aus allen Epochen der europäischen Kunstgeschichte.

Hier sind vier der bedeutendsten Châteaux abgebildet.
Chambord ist wohl das berühmteste Schloss der Loire. König Franz I. baute ab 1519 „mit "triumphalem Ungestüm und der Hilfe italienischer Künstler ein Schloss, das nach dem Urteil seines habsburgischen Rivalen, Karl V. „Inbegriff dessen war, was menschliche Kunst vermag

Chenonceau ist auf einer mehrbogigen Brücke über dem Cher gebaut, einem Nebenfluss der Loire, und ist umgeben von einem großen Park. Das Schloss war ein Geschenk König Heinrichs II. an seine Geliebte Diane de Poitiers. Heute sind im Schloss viele wertvolle Gemälde von Rubens, Tintoretto und anderen Alten Meistern ausgestellt.

Amboise gilt als „die Wiege der Renaissance in Frankreich“. Nach seiner Rückkehr aus den italienischen Feldzügen beschloss der junge Karl VII., das Schloss im Stil der Renaissance zu verzieren und zu erweitern. Leonardo da Vinci verbrachte im Herrenhaus Clos-Lucé unterhalb des Schlosses die letzten drei Jahre seines Lebens.

Außer an Chambord baute Franz I. auch am Schloss Blois, das ab dem 13. Jahrhundert in mehreren Planungs- und Arbeitsschritten errichtet wurde. Am Bau macht sich der architektonische Einfluss Italiens bemerkbar. Blois hat eine blutige Geschichte: Hier ließ Heinrich III. seinen Rivalen, den Herzog von Guise ermorden. Katharina von Medici starb einige Tage später. Als Ludwig XII. König wurde, war Blois für ein paar Jahre die alleinige Residenz und damit politisches Zentrum Frankreichs.(240)

31. März 2013

 

Freiburg im Breisgau

 

Mit 230'000 Einwohner ist Freiburg i. Br. die südlichste Grosstadt Deutschlands. 

Von 1945 bis zur Gründung des Landes Baden-Württemberg 1952 war Freiburg im Breisgau die Landeshauptstadt des Landes Baden. Freiburg liegt am Fluss Dreisam, der im Schwarzwald entspringt und schliesslich in den Rhein fliesst. Die Altstadt mit dem Münster und dem Bächle – beide sind Wahrzeichen Freiburgs – ist Ziel von jährlich über drei Millionen Besuchern. Mit der Albert-Ludwigs-Universität zählt Freiburg zu den klassischen deutschen Universitätsstädten.(238)

 

18. März 2013

 

Edison Ford Winter Estates

 

Eine der berühmtesten Attraktionen von Fort Myers im Südwesten Floridas ist Edison Ford Winter Estates, Museum und Botanischer Garten zugleich. Thomas Edison war einer der besten Freunde des Automobilherstellers Henry Ford die beide den Winter im warmen Süden in Florida verbrachten. Jedes Jahr werden hier mehr als 250’000 Besucher willkommen geheissen. Damit gehört es zu den meist besuchten privaten Ausstellungsräumen in den Vereinigten Staaten. Die neu restaurierte Gebäude sind das Edison Haus, das Gästehaus, das Hausmeister-Haus und das Ford House. Die 1929 errichtete Landschaft umgibt die Häuser, einschließlich des preisgekrönten Moonlight Garden. The Edison Ford Museum zeigt Hunderte von Erfindungen, Artefakte und organisiert Sonderausstellungen.(241)

17. März 2013

 

 

Key West

(Lighthouse)

 

 

Key West ist die Bezirkshauptstadt des Monroe County, Florida (USA) mit etwa 22.400 Einwohnern. Die Insel Key West misst 13,64 km², während die Gesamtstadt eine Fläche von 19,2 km² aufweist. Der Lighthouse Court ist ein historisches Gasthaus, das sich neben dem Key West Lighthouse befindet und auf der anderen Straßenseite ist das Ernest Hemingway Museum. (242)