Karl May &Co. - Das Karl-May-Magazin

12. Noember 2018

 

Karl May&Co.

November 2018

 

 

Aus dem Editorial der Zeitschrift:

"....Jetzt schon werfen einige Jubiläen ihre Schatten voraus. Im Dezember dieses Jahres feiert man in Randebeul den 90. Geburtstag  des Karl-May-Museums und 2019 wird die Karl-May-Gesellschaft 50 Jahre alt., die Festspiele in Mörschied 30, die in Winzendorf 25, die

Dasinger 15 und Pluwiger 10. Karl May & Co. gibt es dann 25 Jahre, was wir zum Anlass nehmen, am 7. September 2019 im Saloon des Elpser Karl-May-Festspielareals eine Jubiläumsfer zu veranstalten, zu er wir alle Leserinnen und Leser  sowie Freunde dieses Magazins herzlich einladen," Die Veranstaltung beginnt am Samstag gleich nach der Winnetou-Vorstellung um 17 Uhr mit einem Sektempfang, gefolgt von der offiziellen Begrüßung und einem Western-BBQ als Live-Cooking-Buffet inklusive der berühmten Elsper Steaks. Nach der Karl-May-Lesung gibt es Gelegenheit zu Gesprächen und Get-together.

Tickets gibt es im Online-Shop von KARL MAY & Co.


Hier der wie immer der Inhalt:

 
  • Aktuell: Karl-May-Filmfest / Adé, Winnetou! / 35 Jahre KARL MAY & Co. Autor: Nicolas Finke
  • Von Formel 1 zu Winnetou oder: Winnetou in Kalabrien - Die Story hinter einem Fotoshooting im süditalienischen Felsengebirg
    Autor: Nicolas Finke
  • Eldorado für Karl-May-Filmsammler - Kleine Reprise: Die Werbemittel zu den Karl-May-Filmen in Italien Autor: Stefan von der Heiden 
  • Karl May und Italien - Leben und Werk - Karl May, seine Schöpfungen & Italien
    Autor: Rolf Dernen 
  • Karl May im Feld - Der Erste Weltkrieg und seine Folgen für die
    May-Rezeption (I)  Autor: Wolfgang Hermesmeier und Stefan Schmatz
  • Rezensionen: „Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste“ - gedruckt und als Hörbuch / „Die Juwelen der Sängerin“ (Marheinecke-Verlag) / Filmbildbuch „Die Orientfilme“ / „Märchen und Visionen“ Autor: Rolf Dernen, Christoph Alexander Schmidberger, Henning Franke,
  • Der Henrystutzen im Klosterdorf - Zur zweiten May-Saison in Engelberg Autor: Peter Züllig
  • 50 Jahre „Winnetou und Old Shatterhand im Tal der Toten“ - Der letzte Karl-May-Kinofilm oder: Keine Experimente. Autor: Karl-Heinz Becker
  • Vom Obstgarten zur Gedächtnisstätte - Der Karl-May-Hain in Radebeul
    Autor: Rolf Dernen
  • Dasinger Wiederauferstehung - Kein Verharren im Tal des Todes
    Autor: Christoph Alexander Schmidberger
  • „Bruno Schwatzek nach Carl Lindeberg“ - Nachträge zum „Winnetou I“-
    Deckelbild Autor: Bernhard Schmid
  • Rätselraten um ein Deckelbild - Von wem stammt das „Winnetou“-Cover?
    Autor: Stefan Schmatz
  • Kurz & Co.: Blutsbrüder des Baumarkts (Inszenierung in Erfurt) / Finale im Winnetou-Rechtsstreit? / „May als Erzähler“ in Freiburg / Addendum
    Autor: Gotlind Ehrlich, Irmgard Elhachoumi, Ulrich Neumann, Wolfgang Hermesmeier / Stefan Schmatz
  • „Karl May - die Trivialliteratur und unser Recht auf Unterhaltung“ - Bausteine zur Karl-May-Rezeption in der DDR (VII)   Autor: Hartmut Schmidt
  • Verkannte Schönheiten - Drehorte der Winnetou-Neuverfilmungen
    Autor: Sigfried Baumann
  • Whit a little help from Eberhard & Johanna - Gelungen: „Unter Geiern“ in Burgrieden. Autor: Nicolas Finke
  • „Figuren erschaffen, die sich in den Herzen seiner Leser einnisten“ - Im Gespräch mit der Autorin Tanja Kinkel  Autor: Christoph Alexander Schmidberger
  • Winnetou à la Disney - Karl May in Winzendorf Autor: Michael Kunz 
  • „Gruß aus Amerika!“ - Vor 110 Jahren reiste Karl May zum ersten und einzigen Mal zu Winnetous Kontinent.Autor: Tanja Trübenbach
  • Winnetous Erben im Tal des Todes - „Feinde - Hostiles“ neu auf DVD
    Autor: Marc Hairapetian
  • Routine am Wagram  „Der Ölprinz“ in Österreich Autor: Hans Langsteiner
  • Die tschechischen Karl-May-Ausgaben - Teil 3: Die „große Serie“ des Verlags Touzimsky und Moravec (V) Autor: Stefan Schmatz
  • Gelungenes Experiment - Hörspiel zum Sehen: „Firehand“ in Segeberg
    Autor: Reinhard Marheinecke

01. August 2018

 

Karl May&Co.

Juni 2018

 

Festspielsommer

 

Die zweite Ausgabe dieses Jahres von Karl May&Co ist eigentlich schon fast einen Monat alt. Offensichtlich wird die grenzüberschreitende Post (Deutschland-Schweiz) bon Schnecken geführt. Denn die neuste Ausgabe ist erst vor ein paar Tagen bei mir angekommen. Die Besprechung des Hefts erfolgt in Kürze. Hingegen sei hier bereits auf die Liste der Karl May Freilichtaufführungen verwiesen. (Karl May&Co, Seite 26-28.)

Bad Segeberg: "Winnetou und das Geheimnis der Felsenburg" 23. Juni - 2. Sept.

Bischofswerda: "Tötlicher Staub"
17, Juni - 01. Juli

Burgrieden: "Unter Geiern - Der Sohn des Bärenjägers 07. Juli - 09. September

Dasing: "Im Tal des Todes" 
27, Juli - 09. September

Elspe: "Winnetou II - Der Kampf ums Öl"

23. Juni - 09. Septembber


Dies sind nur fünf der diesjährigen Aufführungen. Insgesamt sind es aber zehn.
Die weiteren Spielorte und Spiele sind hier zu finden.

08. August 20l8

 

Neuerscheinung:

 

Karl May&Co. 

Das Karl-May-Magazin

 

Nr. 153 - August 2018 - 98 Seiten

Die August-Ausgabe von Karl May&Co ist erschienen. Wie immer - bildlich und grafisch - hervorragend gestaltet, inhaltlich - auch wie immer - vielfältig, ja bunt. Sprachlich hat das Heft um einiges zugelegt. Oft waren die Texte - vor allem bei Berichten - so etwas wie gute Schulaufsätze. Jedenfalls konnten sie häufig der Attraktivität des Bildmaterials und der Grafik nicht standhalten.Es liegt in der Natur der Sache, dass beim breiten Spektrum der Interessen der Karl-May-Gemeinde nicht alle Erwartungen und Ansprüche erfüllt werde können. Nebst den festen Rubriken erscheinen immer wieder Schwerpunkte, die nicht nur interessant, sondern auch sogar Zeitdokumente sind. Diesmal ist es vor allem das Lagerfeuergespräche (34) mit Hainer Plaul. Plaul, der so wichtig für die Szene und die Forschung war, sich aber in der letzten Zeit in Sachen Karl May zurückgezogen hat.  Weiterlesen hier

Besonders Lesenswert: Das Lagerfeuergespräch mit Karl-May-Forscher Hainer Plaul (auf Seite 12) (Foto: Karl May&Co.)
Besonders Lesenswert: Das Lagerfeuergespräch mit Karl-May-Forscher Hainer Plaul (auf Seite 12) (Foto: Karl May&Co.)

Hier der wie immer der Inhalt:

  • „Jenseits der Felsengebirge“ – Neues zu einer bekannten Buchausgabe 
  • Autoren: Wolfgang Hermesmeier/Stefan Schmatz
  • Gelinde Art von Grössenwahn
    HAK: "Im Lande des Mahdi
  • Nicht einfach nur ein Grobian – Wie Karl der Preuße den „alten Dessauer“ zeitgeistig verklärte - Autor: Malte Ristau
  • Sonnenscheinchen und die christliche Jungfrau · Unbekannte May-Abdrucke entdeckt (XXVII)
    Autoren: Wolfgang Hermesmeier/Stefan Schmatz
  • Die tschechischen Karl-May-Ausgaben – Teil 3: Die „große Serie“ des Verlags Touzimsky und Moravec (IV)
    Autor: Stefan Schmatz
  • Drehorte, Kostüme, Emotionen … und ein Bär – Finale der „Goldenen Jubiläums-Winnetou-Feste“ in Biograd
    Autor: Stefan von der Heiden
  • Shatterhand-Sohn auf dem Rio Pecos – Winnetou-Fest in Starigrad -  Autor: Claus Bernhardt
  • 6 von 100 Jahren – Eine Betrachtung von Artur Brauners Karl-May-Filmproduktionen anlässlich seines 100. Geburtstags 
    Autor: Henning Franke 
  • Winne … who? – Die internationale Vermarktung der Karl-May-Filme (Teil 9) – Belgien  -  Autor: Stefan von der Heiden
  • Zum Ersten (1979), zum Zweiten (1985) und zum … Dritten (2018) – „Winnetou II“ in Elspe -  Autor: Jutta Laroche
  • „Progressiv nach vorne sehen“ – Premierengespräch mit Jochen Bludau -  Autor: Jutta Laroche
  • Die große Show am Berg – Effektvoll, aber nicht immer logisch: „Die Felsenburg“ im Bad-Segeberg-Stil -  Autor: Henning Franke
  • Ilja und der „Sachsen-Karl“ – Ilja Richters „Vergesst Winnetou“ Autor: Michael Kunz 
  • Festspielsommer 2018 – Foto-Einblicke: Wagram, Engelberg, Dasing und Burgrieden  -  Autor: Redaktion  
  • Karl May vom Sockel geholt – Theater im Garten der Villa „Shatterhand.“  -  Autor: Ulrich Neumann
  • „Karl-May-Spiel als wertvolle Volksunterhaltung“ – Teil 2: Karl-May-Spiele Rathen 1939/1940  -  Autor: Ulrich Neumann
  • „Winnetou II“ ohne Old Shatterhand – Mörschied: Gelungene Inszenierung trotz erneuten Ausfalls  -  Autor: Volker Krischel
  • Kein bisschen staubig – „Tödlicher Staub“ in Bischofswerda als spritziges Vergnügen  -  Autor: Ulrich Neumann 
  • „Man denkt sich immer so verrückte Sachen aus“ – Lagerfeuergespräche (34): Hainer Plaul 
    Autor: Henning Franke
  • Kabinettstücke: Winnetou auf der Felsenbühne – Ausstellungen in Radebeul und Rathen - Autor: Michael Kunz 
  • Aktuell: Ausstellung in Osnabrück / Wiener Wochenende / Neue Brice-Edition / May-Hain wiedereröffnet 
    Autor: Rolf Dernen / Nicolas Finke 
  • Kurz & Co.: Glorreiche Sieben (Winnetou-Treffen in Rathen) / Aktenzeichen „die horen“ … ungelöst / Errata
    Autoren: Ulrich Neumann / Rolf Dernen und Nicolas Finke
  • Rezensionen: „‚Meine Frau hätte gern einen Ernstthaler
    Kartoffelkuchen‘“ / Shejitana-Trilogie

09. April 2018

 

Karl May&Co.

 

Das Karl-May-Magazin 
                                   
Aktuelle Ausgabe: 151  vom  1/18

In der neusten Ausgabe de Magazins Karl-May&Co endlich das, was die Karl-May-Stiftung und das Museums längst hätten tun müssen: Information zur fristlosen Entlassung der Direktorin vom Karl-May-Museum in Radebeul. Das Magazin hat alle bisher bekannten Fakten zusammengetragen (was bei dem Informations-Dilettantismus der Stiftung) nicht ganz einfach war. Hier eine kleine  Passage (Seite 5 und 6) der aktuellen Ausgabe zum ausgezeichneten Artikel:

 

Untergangsstimmung in Radebeul:
Claudia Kaulfuss entlassen

*...Was steckt hinter der  2018er-Kündigung? Der Vorstand der Karl-May-Stiftung liess dies zunächst gegenüber den Mitarbeitern und der Presse offen, informiert selbst das Kuratorium der Stiftung, , eine Art Aufsichtsrat, erst nach vollzogener Kündigung. Dabei hatte man nach der fristlosen Entlassung von René Wagner - auch damals ein kommunikatives Desaster - eigentlich in Aussicht gestellt, künftig transparenter zu arbeiten und derart wichtige Entscheidungen nicht im Alleingang herbeizuführen, was allerdings nicht in die Tat umgesetzt wurde...."

Link zur Website von Karl-May&Co

Auf den Seiten 37/38 im Beitrag "Inszenierte Mixed Pickels" kommt auch die neue Inszenierung von Winnetou II in Engelberg zur Sprache. Hier der entsprechende Abschnitt:

"....".In der Schweiz, bei den erst im letzten Jahr gestarteten Festspielen in Engelberg, ist unter dem Titel "Winnetou II - Ribanna und das Kriegsbeil der Poncas" eine May-nahe Fassung von Tom Volkers zu erwarten, der erneut den Winnetou spielt. Auch Christopli Kottenkamp ("Rote Rosen", "Verbotene Liebe") ist abermals als Old Shatterhand mit dabei, ebenso David Matthaus Zurbuchen, der 2018 den Sam Hawkens verkörpert. 

Tom Volkers als Winnetou
Tom Volkers als Winnetou

Neu im Team sind hingegen Peter Pfändler, "Parranoh" Chrisroph Wettstein und "Ribanna" Giusy Bringold sowie der 74-jährige Regisseur Jean Grädel, der Giso Weißbach ablöst. 

Buchautor und Produzent Tom Volkers ist es wichtig, eine "Geschichte mir roten Faden" zu erzählen und "kein Nummernprogramm", wie er im KARL MAY & Co.-Gespräch betont. Er schätzt an "Winnerou II" vor allem die "spannende Figurenkonstellation" um die Figur der Ribanna, weswegen Volkers diese "ins ,Jerze' zurückversetzt": "Das als zeitlich verzerrte Prequel interpretiert die Geschehnisse, die Kar! May in Rückblenden andeutet, So könnte es sich abgespielt haben", sagt May-Kenner Volkers, der mir seinem Stück "nach wie vor höchst aktuelle Wene transponieren" möchte wie "ein friedliches bilaterales Zusammenleben verschiedener Kulturen" oder der "bewusstere Umgang mir unserem Planeten". Die Nähe zur Romanvorlage ist Volkers wichtig, dennoch werde "Winnewu II" in Engelberg 

 

Mays", so Volkers.  

Zum Inhalt der neuen Ausgabe 151 von Karl May&Co.

„Wehe, wenn Ulbrich kommt“
Interview mit Rüdiger Bahr, Old Shatterhand der Winnetou-Tournee von 1982

Die Schweigsame
Zum Tod von Karin Dor

Karl May in Palästina
Eine Ergänzung

Zweimal May im Großformat
Winnetou-Filmevent in Hamm

Aus Karl Mays Bastelstube
Die Entstehung von „Winnetou 2. Band“

„Winnetou II“ nach Mays Tod
Kurze Editionsgeschichte 

Inszenierte Mixed Pickles
„Winnetou II“ auf der Bühne, in Film, Fernsehen und Hörspiel

Die tschechischen Karl-May-Ausgaben Teil 3:

Die „große Serie“ des Verlags Touzimsky und Moravec (II)

 

Old Shatterhand als Gartenzwerg?
Eine sonderliche Darstellung im Kolorit der 1960er-Jahre

 

Winne … who?

Die internationale Vermarktung der Karl-May-Filme (8): Schweden 

 

Ufos, FBI und Karl May

Ein Nachruf auf Christian Heermann

 

„Die Leidenschaft für Freilichtbühnen steckte immer in mir drin“

Lagerfeuergespräche (33): Uwe Hänchen

Familientreffen mit buntem Beiprogramm
24. Kongress der Karl-May-Gesellschaft

 

Ziemlich beste Freunde

Die Karl-May-Szene und die Stasi, Teil 4

 

Die „Constantin“-Großfotos

„Old Surehand 1. Teil“

 

Figuren, Bücher, Spiele und ein Messer
Karl-May-Ausstellung in Iserlohn

 

Rezensionen

Karl-May-Filmfotoromane, Das große „neue“ Karl-May-Filmbuch, Hörspiel „Babel und Bibel“, Karl Mays magischer Orient IV, „Die Söhne des Scheiks“, „Karl Mays Inferno“


Weitere Besprechungen folgen

Hier nochmals der Link zu Karl May&Co

19. Dezember 2017

 

Zeitschrift:

Karl May&Co.
150. Ausgabe, Dezember 2017

Sie ist da, die neuste Ausgabe von "Karl May&Co. die 150ste. Ältere Karl-May-Freunde haben miterlebt, wie aus einem einfachen "Rundbrief" - 1984 erstmals erschienen - eine moderne attraktive, moderne Zeitschrift geworden ist. Attraktiv in der Gestaltung (mit vielen Bildern) und attraktiv in der Themenwahl. Vor allem, weil keine Berührungsängste mit Film und Theater, mit moderner Kommunikation und Social Media bestehen. Ich betone dies, weil ich an der letzten Ausgabe heftige Kritik gemacht habe, weil eine einiger-massen ereignisnahe Besprechung der ersten Karl-May-Freilichtaufführung nicht offensichtlich nicht möglich war. Jetzt ist die Besprechung da - über vier Seiten - und erst noch so differenziert in der Beurteilung, wie kein Medium in der Schweiz es getan hat. Ich wusste zwar, dass eine Rezension vorgesehen war. Doch als Aktuealitäten-Mensch (den es längst in die "Kultur" verschlagen hat, konnte und kann ich die redaktionelle Planung nicht verstehen. Wenn ich in meinem Arger "über die Schnur gehauen habe" entschuldige ich mich hier in aller Form. Dass ereignisnahe Reaktion durchaus möglich ist, zeigt das schöne Titelbild - Winnetou mit Ribanna - Pierre Brice mit Karin Dor, die vergangenen November gestorben ist. 

Aus dem Inhalt:

Kein frohes Fest                           Karl May und Weihnachten           Seite 36
"Karl May ist ein Reaktionär"      Bausteine zur Karl-May- 
                                                       
Rezeption                                      Seite 60

Karl May auf der Bühne 2017      Inszenierungen in Pluwig,             Seite 30
                                                       Rathen, Burgrieden und 
                                                       Mörschied

                                                       Inszenierung in Engelberg             Seite 48

                                                      Inszenierung in Wigram,                 Seite 66
                                                      Twisteden und Winzendorf

                                                      Inszenierung in Dasing                   Seite 84

"Man kann hier einen Haufen     Alexander Klaws und Ben               Seite 40
Leute glücklich machen"            Bremer im Gespräch

Ein Kampf, der noch nicht          Dasing nach dem Brand                 Seite 85
zu Ende ist

Wie einst im Tal der Toten           Beeindruckendes Revial                Seite 76
                                                       in Gföhl 

"Ich brauche die Bühne              Gespräch mit Thomas Koziol         Seite 79 
nicht mehr zum Seelenheil"

Die Kinder der Grossen Bärin    25 Jahre Karl May in                       Seite 80
auf dem Weg zum Silbersee       Bischofswerda

Erster Platz                                   Alle meine Karl-May-Filme              Seite 8
                                                       (17) Der Schatz im Silbersee

Winnetou liebt und                      "Bullyparade - Der Film"                  Seite 46
Shatterhand flüchtet

Winne who?                                  Die internationale Vermarktung       Seite 70
                                                       der Karl-May-Filme (7)

Karl May & Co. Nr. 150                 Covercollage                                   Seite 3

Inside Karl-May-Museum             Die Karl-May-Szene und die           Seite 16
                                                       Stasi  3. Teil

Hörspiel und Bibel                        Interview mit Peter Wayand            Seite 34

In den Schluchten der                  Karl-May-Fest in Berlin                    Seite 52
Unberechenbarkeit

Rubriken                                        Editorial                                           Seite 6
                                                       Aktuell                                              Seite 6, 7
                                                       Panorama                                        Seite 45
                                                       Historisches Foto                             Seite 55
                                                       Rezensionen                                    Seite 656, 89
                                                       Nachrichten                                      Seite 75
                                                       Service                                             Seite 83
                                                       Impressum/Bildnachweis                 Seite 88
                                                       Termine                                            Seite 89
                                                       Das Letzte                                        Seite 90