Turitreff  (Erinnerungen)

 09. Januar 2018

 

Erinnerungen:

 

Turitreff - das Video

 

In der Rubrik Erinnerungen berichte ich regelmässig über Persönlichkeiten, denen ich in meinem Berufs- und Privatleben begegnet bin und die in der Oeffentlichkeit Spuren hinterlassen haben: Schriftsteller, Künstler, Fernsehschaffende, Menschen an den Schalthebeln der Gesellschaft. Oft - allzu oft - wird die Rubrik leider zur "Grabrede". Auch die Toten sind ein wichtiger Teil unserer Erinnerungen. 

Vor kurzem habe ich in der Rubrik "Erinnerungen" auch Berichte und Bilder der Veranstaltung "Turitreff", von  ehemaligen Fernseh- und Radio-Mitarbeiter der SRG übernommen. Die Begründung finet sich hier. Hier also eine Rubrik von und für jene, die im Beruf Oeffentlichkeitsarbeit in Radio und Fernsehen geleistet haben, vor und hinter den Kulissen. Das Video des letzten Treffens ist onlne.

12. Dezember 2017

 

Fernsehen:

 

Turitreff

 

Eine Gruppe von unternehmungslustigen pensionierten, aktiven oder ehemaligen MitarbeiterInnen von SRG SSR - SRF - tpc trifft sich sechs Mal im Jahr (jeden zweiten Monat) beim gemütlichen Zusammensein. Heute war es wieder so weit:

Obwohl sich die Gruppe schon seit 13 Jahren trifft - gegründet von Arthur Staudenmann (Turi) - war ich noch nie dabei. Jetzt im X-ten Anlauf habe ich es geschafft.
Warum ich dies hier erzähle? Dies ist hier zu erfahren.

09. Januar 2018

 

Das Video vom Turitreff
12. Dezember 2017

 

12. Dezember 2017

 

Treffen vom 12. Dezember 2017

 

Ja, warum war ich heute dabei? Warum so lange nicht? Vor allem: warum greife ich das Thema hier auf?
Zu meinen Hobbys zählt auch das Sammeln von Geschichten. Geschichten sammelt man im Kopf. Irgendwann werden sie dann aufgeschrieben - dem Vergessen entrissen - und - vor allem wenn man ein Berufsleben lang Journalist war (ist) - auch irgendwo öffentlich gemacht. In meinem Fall auf meiner eigenen Website.

Der Turitreff hat natürlich seine  eigene Website. Da ist all das zu finden, was es braucht, um an den Veranstaltungen teilzunehmen, in Erinnerungen zu schwelgen oder die vielen Websites von Ehemaligen - schön aufgelistet - zu finden.

Da gibt es - schon seit Jahren - zwei Rubriken, die sich mit Erinnerungen und Zeitdokumenten befassen. 
In der Rubrik Zeitdokumente archiviere ich Artikel, Fotos, Reportagen, die ich bis heute in meinem Journalisten-Archiv gehortet habe. Jetzt aber daran bin, diese zu "entsorgen". Unter diesen Dokumenten sind - naturgemäss - viele Ereignisse, die ich als Journalist während meinen 40 Fernsehjahren erlebt und meist auch darüber berichtet habe.

In der Rubrik Erinnerungen hingegen, nehme ich auch oft - allzu oft - Abschied von Menschen, denen ich im Leben - auch im Berufsleben - begegnet bin, die ich gut gekannt habe und die irgendwie - für mich - einmal von Bedeutung waren. Es sind - gottseidank - nicht nur Todesfälle. Es sind vor allem Geschichten, die ich leidenschaftlich sammle.
Solche Geschichten - so hoffte ich - sind an einem Treffen zu finden, wo ehemalige Arbeitskolleginnen und -kollegen zusammenkommen. 

Da gibt es nicht nur jene Geschichten, die mit "Weisch no..." beginnen. Viel interessanter sind Geschichten, die vom Leben nach der Pensionierung handeln.

 

Ich habe bereits auf meinem ersten Treffen, Geschichten aufgeschnappt, die ich hier erzählen möchte. Keine Angst: da werden keine privaten Dinge breitgeschlagen. Es sind vielmehr Geschichten, vom Typus 10, 20, 30... Jahre später. Oder: was ist daraus geworden?
Eine der Geschichten, die ich hier erzählen werde, handelt von diesem Mann und seiner Leidenschaft: Singen! Er war Journalist und Anchorman der Tagesschau. Hier als "Gluschtigmacher" der Teaser zu seinem neusten Albums. Mehr darüber später hier.