Neueingänge Kleinkrippensammlung: 3. Teil

17. Juni 2018

 

Krippensammlung:

 

Maria mit Jesuskind in der
russisch-orthodoxen Kirche

 

Die Darstellung von Christigeburt ist in der orthodoxen Kirche nur ganz eine Krippendarstellung (Stall zu Bethlehem) wie im westlichen (vor allem im katholischen) Christentum. 

Man beschränkt sich in der Ikonographie weitgehend auf die Darstellung Marias mit dem lehrenden und segnenden Kind auf dem Arm. Diese in den orthodoxen Kirchen weit verbreitet Darstellung wird als „Hodigitria“ bezeichnet, darin trägt Maria auf dem linken Arm das segnende Jesuskind und weist mit der rechten Hand auf Jesus, der kein Säugling mehr ist, vielmehr ein Jüngling in Thronhaltung, der häufig eine Schriftrolle in der linken Hand hält, Damit wird das Jesuskind als das fleischgewordene Wort gekennzeichnet. Dies im Osten populäre Darstellung ist auf Ikonen immer wieder zu finden, auch auf  den vor allem in Russland beliebten Marioschkas (auch als Babuschka bezeichnet), die oft auch religiöse Figuren und Motive darstellen. (vorwiegend

Mara und Heilige), Es sind aus Holz gefertigte und bunt bemalte, ineinander schachtelbare, eiförmige russische Figuren mit Talisman-Charakter. 
Die 8-teilige "Marioschka" enthält ineinander gestaffelt 4 Figuren (von aussen nach innen):: eine orthodoxe Kirche (oder ein Kirchenportal) mit sichtbarer Maria mit Kind (Hodigitria), darin eine Art geöffneter Tabernakel mit lehrendem Jesus (Heilig Schrift in der Hand) und zu innerst ein Engel (mit Flügeln). Die Figuren sind bemalt, aus Holz, die grösste 22 Zentimeter hoch, die kleinste (Engel) 8,8 Zentimeter. Gekauft in Russland, Preis rund 100 Euro. Eine wertvolle Bereicherung der Krippensammlung. 

26. Juni 2018

 

Krippensammlung:

 

Krippe aus Russland

Hier zwei der in der russisch-orthodoxen Ikonographie doch eher seltenen Darstellungen von Christi Geburt. Links ein altes Fresko, rechts ein Wandschmuck. Interessant ist die Darstellung des Kindes, 


das zwar noch Windeln gewickelt ist, aber aber schon fast ein Jüngling ist, mit grossem Heiligenschein, wie er als Verkünder oder segnend in der Darstellung von "Maria mit Kind" auf den Ikonen von Maria auf dem Arm getragen wird, wie sie in den orthodoxen Kirchen weit verbreitet ist und mit „Hodigitria“ bezeichnet wird.

Die Neuerwerbung lehnt sich aber stark an westliche Krippen-darstellungen an. Das Jesuskind ist wirklich noch Kind, ein Säugling. Daneben ein Schaft und die Eltern in bekannter Stellung, knieend Maria, Josef stehend, eher ein Patriarch. Am umschliessenden Bogen ein Engel.  Aus Holz geschnitzt (15x16.5x12 cm), handgefertigt und bemalt. Preis ca. 90 CHF, in Moskau gekauft. 

Die exakt gleiche Darstellung im kleineren Format, auf runder Grundplatte, kein Bogen und kein Schäfchen, doch stilistisch identische, aber etwas kleinere Figuren 10.5x9x9 cm.)
Auch in der Bemalung identisch, doch eindeutig Einzelanfertigung, da verschiedene Unregelmässigkeiten festzustellen sind. Ähnliche Darstellung, wohl leiche Manifaktur

09. Februar 2018

 

Kleinkrippensammlung:

 

Zwei Abstrakte Keramik-Krippen

aus Portugal

 

Portugal hat - wie fast alle "katholischen Länder" - eine lange Krippen-Tradition, die auch heute noch gepflegt und weiterentwickelt wird. Berühmt - ja einmalig - sind die portugiesischen Kork-Krippen. Einige davon habe ich hier vorgestellt. 
Diesmal geht es um zwei kleine "Souvenir-Krippen", die in gepflegten Souvenir-Läden zu finden sind, wo nicht (nur) Massenware ab Stange (Made in China) angeboten wird, sondern durchaus auch kunsthandwerklich gefertigte Gegenstände, unter anderem auch Kleinkrippen. Geschaffen von lokalen und regionalen Künstlern, Handarbeit, oft als Einzelstück oder in kleinen Serien.

Oben auf Stern: glasiert, 3.3 cm hoch, charakteristisch für beide Figuren: der Stern. Signiert: MJ.

Links: Kompaktifigur, Josef mit Mantel, Maria mit Kind. sie fliesen zusammen. Nur die Köpfe, der Stab (links), die Verzierung (unten) sind wie aufgesetzte Formen (weis/gelb) gebildet. Höhe der Figur: 7.5 cm. Glasiert, der Braunton domminiert.


Solche kompakte Kleinkrippen sind vor allem als Erinnerungstücke gedacht und auch so gestaltet. Hier hat sich auch eine eigene Formensprache entwickelt, welche die Einmaligkeit des Erinnerungsstücks betont. Gerade im Süden Portugals, wo das Kunsthandwerk noch heute (auch wirtschaftlich) von Bedeutung ist, wird die Einmaligkeit, das originelle betont.  Einige weitere Beispiele (leider noch nicht in meiner Sammlung).


29. Januar 2018

 

KIeinkrippensammlung:

 

Hängepyramide Kristall, Christi Geburt
Erzgebirge (775)

Höhe 12.5 cm. Durchmesser 11 cm.
Herkunft: Erzgebirge

In den 90er Jahren (nach der "Wende") überfluteten die Holzkrippen aus dem Erzgebirge jeden Weinachtsmarkt. Es gibt Hunderte von Versionen und Anordnungen, Sägearbeiten bemalt und unbemalt, vor allem aber auch bewegliche Pyramiden, die sich drehen (bei Kleinversionen durch den Wärmeauftrieb), ein Karussell eben. Auf der beweglichen Plattform sind die Heilige Familie, oft (wie hier) ein Hirte mit Schaf, und sehr oft auch die Dreikönige. 

Diese "Laubsägeli-Krippe" gehört zu den einfachsten Karussell-Krippen aus dem Erzgebirge. Sie ist nur einstöckig (oft wird auf verschiedenen Stockwerken) die ganze Heilsgeschichte erzählt. Die Figuren sind nicht wie sonst meist üblich geschnitzt oder gedrechselt, sondern ausgesägt, wie die festen Elemente (Tannenäste und die vier grossen Kristalle)

24. Januar 2018

 

Kleinkrippe aus Portugal:

Kleine Holzkrippe (764)
aus dem Atelier Janelas do Alentejo

Masse: 3.5 x 6.0 x2.5 cm.
Material: Holz, bemalt. (Das Atelier)

 

Das kleine Werk ist signiert.

Die Krippe ist eine Kreation eines Kleinhand-werk-Betriebs (mit eingetragenem Markenz-eichen) welche die Kultur Alentejas durch die Interpretation verschiedener architektonischer und kultureller Elemente in in kleinen Miniaturen (Holz und Holzspanplatten) in Form kleiner Miniaturen schaffen möchte. 


20. Januar 2018

 

Krippensammlung:

 

Teelicht-Karussell (754)

Stille Nacht

 

So der Name dieser kleinen "Windlicht-Krippe". Durch die aufsteigende Wärme setzt sich das Karussell in Bewegung und zaubert funkelnde Lichtreflexe in den Raum. Moses Verlag, Kempen

Deutschland
Edelstahl - Höhe 15 cm. Einfache Stecktechnik. Sehr leicht  filigran und leicht. Der Mosesverlag verlegt nicht nur

Bücher (vor allem für Kinder), sondern auch Spiele, Geschen-kartikel etc. Der Verlag möchte "Trends erspüren und mit Stilgefühl und Originalität umsetzen"