25. Oktober 2021

 

Hier die Bilder und Berichte
zur Lese 2021

Neu werde ich auch ein paar
Degustationsberichte von Weinen aus dem
Weingut "von Tscharner" hier einstellen. Sie stammen aus der Rubrik "Getrunken" der letzten Jahre. Später folgt auch das Album "20-Jahre-Wimmla".

Berichte aus den Rebbergen des Weinguts Schloss Reichenau

26. Oktober 2021

 

Die ersten Bilder
aus dem Rebberg
in Jenins

28. Oktober 2021

 

Die zweite Bildstrecke

 

Sie bilden eine eingeschworene Gemeinschaft, die Wimmler. Jedes Jahr treffen sie sich für zwei drei Wochen - bis die Lese eingefahren ist. Viele sind zwanzig und mehr Jahren dabei und freuen sich - meist bis ihre Kräfte nachlassen - immer wieder dabei zu sein. Es ist strenge Arbeit, aber auch ein grosses Vergnügen. Dies dokumentiert diese Bildstrecken. Alle Bildstrecken - fast lückenlos - seit zwanzig Jahren vom "Wimmla" werde ich dieses Jahr - als Album - online stellen und zum Teil auch mit Kolumnen ergänzen. Die aktuellen Bildstrecken wandern schon nach wenigen Tagen ins Archiv.

04. November 2021

 

Wimmeln:

Die dritte Bildstrecke

 

Vier weitere Wimmlertage - oder Halbtage - sind inzwischen vergangen. Da blitzten noch die Strahlen der Sonne am Mittag in den Gläsern. Noch ist der Spätsommer da. Die nächste, die vierte Bildstrecke aber dokumentiert den langsam anschleichenden Frühwinter. Die Tage sind kürzer und es ist auch kälter geworden - aber noch immer wunderschön in den farbigen Rebbergen. Dies wird dann in der vierten Bildstrecke dokumentiert.

04. November 2021

 

Wimmeln:

Die vierte Bildstrecke

 

Es ist kalt geworden im Rebberg. Der Regen - wohl sogar Schnee drohen. Der Wind pfeift um die Ohren. Die Trauben sind kalt, die Füsse auch. Ein heisser Kaffee ist da nicht zu verachten. Morgen wird die Arbeit unterbrochen - man kann sich inzwischen auf den Wetterbericht verlassen. Dann aber soll es weitergehen. Kalte, aber sonnige Tage verspricht der Wetterfrosch.

17. November 2021

 

Wimmeln:

Die fünfte Bildstrecke

 

Hier geht es zu den bisherigen Bildstrecken

 

Drei, vier wunderschöne Tage in den Reben - richtig goldene Herbsttage - haben die rund dreissig Wimmlerinnen und Wimmler versöhnt mit einer Natur, die es in diesem Jahr nicht allzu gut mit den Trauben und den Winzern meinte. Und schon gar nicht mit den Wimmlern. Kalt war es auch an schönen Tagen. Der Föhn hat alles weggeblasen und nicht nur die Trauben, auch die Glieder und vor allem die Herzen erwärmt. Morgen dann die letzte Bildstrecke, das Finale.