19. Dezember 2020

 

Fenster 19

 

Hochzeit  (Festlichkeit)

 

Traditionelle Feste in der Provence sind noch heute stark verbunden mit altem Brauchtum und mit viel Folklore. Obwohl - zum Beispiel - eine Hochzeit in der Regel "modern" und bei weitem nicht mehr so bunt ist und die Trachten selbst auf dem Land immer mehr verschwinden, so sind doch  viele Anlässe und Festlichkeiten von Folklore begleitet. Le Maire (der Bürgermeister) tritt noch immer mit der Trikolore (l'écharpe tricolore) auf, sobald er in offizieller Funktion an einem Anlass teilnimmt. Traditionelle provenzalisch Tänze sind noch nicht ganz verschwunden und Hotels werben - wie kaum an einer andern französischen Region - für romantische Hochzeiten in "duftenden Gärten, auf sonnigen Terrasse und  Wegen durch Weinberge und Lavendelfelder."

Die Santons dokumentieren die Tradition - nicht nur in Kleidung, Auftritt und Haltung - auch in vielen Ritualen, die mehr oder weniger (meist ohne zu Hinterfragen) weiterhin übernommen wird. Viele der Handlungen und "Vorschriften" sind eng verbunden mit dem Leben auf dem Land, den Handwerken (Berufen) und vor allem der Kirche. So verbot die Tradition - zum Beispiel das Heiraten in den Monaten Mai, Juli, September und November, ebenso in den Fasten- und Adventszeiten (Weihnachten). Zudem war es ratsam montags und freitags nie zu heiraten, das hätte nur Unglück gebracht.

Eine provenzalische Zeremonie hat sich bis heute erhalten. Nach der Trauung wird das Brautpaar nicht mit Reis, sondern mit dem Lavendelwurf empfangen, eine etwas duftende Angelegenheit, die das Paar den ganzen Tag begleiten soll. Eine Variante:

Beim Verlassen der Kirche mussten die "Nòvi" (das Brautpaar) unter einem blühenden Bogen hindurchgehen und sich in die Arme nehmen. Der Ehemann gibt seiner Frau einen Schlüssel (Haus oder Wohnungsschlüssel), den sie an ihrem Kleid (Gurt, Schal) aufhängen muss. Eine Tasse Weizen wird dann der Braut gegeben, die den Inhalt auf die Eltern ihres Mannes wirft, um  zu zeigen, dass die neue Familie Wohlstand bringt.