Karl-May-Museum, Radebeul

14. Oktober 2020

 

Aufgeschnappt in Magazin von"Karl May & Co."

11. Oktober 2020 (online)

 

Karl-May-Stiftung:

Veränderungen in Vorstand
                                    und Kuratorium

Zuverlässig und kompetent brichtet das Magazin (online) der Zeitschrift Karl May &Co. über die neusten Entwicklungen rund um Karl May. "Gestern fand in Radebeul eine Sitzung des Kuratoriums der Karl-May-Stiftung statt. Sie brachte personelle Veränderungen mit sich.

(Bild: Göttinger Tagblatt)
(Bild: Göttinger Tagblatt)

Prof. Dr. Jürgen Wehnert und Tanja Trübenbach ins Kuratorium der Stiftung gewählt.

Der 68-jährige Wehnert ist Theologe, Literaturwissenschaftler, Karl-May-Forscher und Direktor des Karl-May-Archivs Göttingen. Er hat unter anderem zusammen mit dem Geschäftsführer des Archivs, Michael Petzel, das viel beachtete „Lexikon rund um Karl May“ veröffentlicht.


Tanja Trübenbach
Tanja Trübenbach

Zudem publizierte er bei der Karl-May-Gesellschaft, im Karl-May-Verlag und bei KARL MAY & Co. Tanja Trübenbach, ebenfalls KARL MAY & Co.-Autorin, engagiert sich seit vielen Jahren für die Karl-May-Gesellschaft. Sie ist die erste Frau im Kuratorium der Stiftung."

Auch Radio MDR-Kultur berichtete am 11. Oktober über die Kuratoriumsitzung: "Radebeul will Karl May vom Heldensockel holen. Schriftsteller Karl May wird oft auf den Wilden Westen reduziert. Doch die jüngeren Generationen lesen heute kaum noch seine Cowboy- und Indianer-Geschichten. Doch wie kann man den Schriftsteller zeitgemäß präsentieren? Darum ging es bei der Kuratoriumssitzung der Karl-May-Stiftung in Radebeul am Samstag. Vorsitzender der Karl-May-Gesellschaft, Florian Schleburg, über die Ergebnisse." Leider kann das rund 5minütige Intervew aus rexhtlichen Gründen in der Schweiz nicht empfangen werden

09. Juli 2020

 

Neue Führung im Karl-May-Museum Radebeul

 

Es ist wieder Ruhe eingekehrt im Karl-May-Museum in Radebeul. Eine neue Leitung wurde - nach all dem Karl-May-Getöse - gewählt. Hier die neue Führung.

"Wir begrüßen Dr. Volkmar Kunze als unseren neuen Geschäftsführer (i. d. Mitte). Außerdem freuen wir uns über die Wahl von Robin Leipold zum Museumsdirektor (2. von links)!
Der neue Vorstand der Stiftung setzt sich wie folgt zusammen: Dr. Volkmar Kunze, ehem. OB von Radebeul und Zeitz (Vorstandsvorsitzender), Dr. Jörg Müller, Erster Bürgermeister der Stadt Radebeul (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender, rechts im Bild)
Thomas Grübner, Geschäftsführer der Elbe Leasing GmbH (links im Bild)
Leontine Meijer-van Mensch, Direktorin der Völkerkundemuseen in Leipzig, Dresden, Herrnhut (2. von rechts)"

29. Juni 2020

 

Rettungsanker in Radebeul

 

Man hat ihn ausgeworfen, den Anker zur Rettung des Karl-May-Museums in Radebeul. Am vergangenen Samstag hat er sich - nach einer neunstündigen Sitzung - endlich auf dem Grund festgemacht. Noch liegt er nicht tief und sturmsicher auf dem Grund. Doch er hat endlich Halt bekommen.

Nachdem die Diskussion um das Erbe einer Legende sogar die Schweiz erreicht hat (Kampf um eine Legende), warteten viele - mehr als nur jene der verschwo-renen Karl-May-Gemeinschaft - auf das Resultat der "Krisensitzung" in Radebeul. Gestern Sonntag, gegen Abend dann der MDR (Mitteldeutscher Rundfunk), dann die Meldung: "Neuanfang für das Karl-May-Museum Radebeul - nach den heftigen Debatten der vergangenen Wochen wurde der Vorstand ausgetauscht." Vieles war noch nicht ganz klar, man wartete auf die offizielle Verlautbarung der verantwortlichen Karl-May-Gremien (Stiftung und Kuratorium). Heute aber liegen die Resultate der schon eher abenteuerlichen "Friedenskonferenz" vor.

Hier die wichtigsten Links zu mehr Informationen:

MDR (Mitteldeutscher Rundfunk): Bericht aus Sachsen

Magazin Karl May&Co.(mit einem Interview mit Florian Schleburg, Vorsitzender der KMG und als Mitglied des Kuratoriums Teilnehmer der bereits "legendären" Sitzung in Radebeul)

MDR-Kultur: Wie das Museum jetzt neustarten will

Weitere Reaktionen und Informationen folgen.

27. Juni 2020

 

Aufgeschnappt im Tages Anzeigeer vom
27. Juni 2020

 

Kampf um eine Legende

von Antonie Ritzschel

 

Was kaum jemand für möglich gehaalten hat, ist eingetreten. Karl May ist in der Schweiz angekommen. Zwar war er - der Schriftsteller selber - einst dreimal in der Schweiz. Doch das ist weit über hundert Jahre her. 1893 zum ersten Mal, zusammen mit seinem Verleger Friedrich Ernst Fehsenfeld und ihren Frauen. Zum dritten und letzten Mal - elf Jahre vor

seinem Tod - um das Buch "Et in terra pax" auf der Rigi fertig zu schreibenl Vor einem Jahr wurde das dreijährige Experiment eines Karl-May-Festspiels in Engelberg  (Bild links) abgebrochen. Zuwenig Zuschauer, Konkurs. Von den Schweizer Medien fast ganz übergangen. Karl May hat in der Schweiz einen schweren Stand, seine Figuren kommen partout  nicht gegen Heidi, Wilhelm Tell und Co. an. Erst jetzt, wo in Radebeul, im einstigen Zuhause von Karl May der Teufel los ist, kann auch der Zürcher Tages-Anzeger nicht einfach achtlos vorbeigehen.Hier weiterlesen

08. Mai 2020 

 

Das Karl-May-Museum in Radebeul
schon wieder führungslos

© Petra Hornig
© Petra Hornig

Die Meldung schlägt in den Kreisen der "Karl-May-Freunde" wie eine Bombe ein. Der Direktor des Karl-May-Museums in Radebeul tritt schon nach zwei Jahren Amtszeit zurück. "Wie die Karl-May-Stiftung am Donnerstag mitteilte, verlässt Museumsdirektor und Geschäftsführer Christian Wacker nach nur zwei Jahren das Museum. Wacker, der zugleich Geschäftsführer der Karl-May-Stiftung war, habe um eine vorzeitige Aufhebung seines Vertrages zum 31. Mai 2020 gebeten." Hintergründe wurden nicht mitgeteilt. Zu den Reaktionen hier.

23. November 2018

 

Karl May macht Schlagzeilen

 

Nach den vielen Negativ-Meldungen zum Karl-May-Museum in Radebeul endlich zwei positive Schlagzeilen.

Aufgeschnappt in 
Bild online vom 
23. November 2018

 

Alles NEU macht der MAY

Bericht von Jürgen Helfricht

"Im Karl-May-Museum am Sterbeort von Abenteuerschriftsteller Karl May (1842-1912) reiben sich Besucher der „Villa Bärenfett“ verwundert die Augen: ein Indianerkind mit Skate-board? Der neue Museumschef Dr. Christian Wacker (52) ist kräftig am Entrümpeln. Indianer-Figuren werden aus Vitrinen verbannt, im Stil des 21. Jahrhunderts neu eingekleidet. Auch das vertraute Panorama „Prärie-Indianer-Familie“ musste weichen....

Ganzer Bericht hier lesen

Bild online (Foto: Dirk Sukow)
Bild online (Foto: Dirk Sukow)

"Das Karl-May-Museum in Radebeul feiert Geburtstag: Vor 90 Jahren wurde die Stätte am Wohnort des Schriftstellers auf Initiative seiner Witwe Klara May (1864-1944) gegründet. Zum Jubiläum gibt's gleich drei neue Ausstellungen.

Aufgeschnappt in "Tag 24* - Dresden
vom 28. November 2018

Bericht von Hermann Tydecks

 

Karl-May-Museum wird 90 Jahre alt
Neue Ausstellung zum Jubiläum


Museumsgründer Patty Frank (1876-1959) und Witwe Klara May (1864-1944) in der ersten Ausstellung vor 90 Jahren. Fotos: Karl-May-Museum Radebeul, Petra Hornig
Museumsgründer Patty Frank (1876-1959) und Witwe Klara May (1864-1944) in der ersten Ausstellung vor 90 Jahren. Fotos: Karl-May-Museum Radebeul, Petra Hornig

Nach dem Tod Karl Mays (1842-1912) wollte seine zweite Ehefrau Klara ihrem Mann ein würdiges Andenken errichten. Am 1. Dezember 1928 wurde das Karl-May-Museum in der Villa Bärenfett mit einer Ausstellung über die nordameri-kanischen Ureinwohner eröffnet. Bis heute ist das Museum Anlaufpunkt für Genera-tionen begeisterter Leser der May-Aben

teuer", sagt Direktor Christian Wacker (52). "Künftig widmen wir uns vor allem Mays Spätwerk, dem Orient und moderner Indianerkultur." Ganzer Bericht hier

07. Januar 2018

 

Die Süddeutsche Zeitung und das Magazin 
Karl May&C0 berichten: 

 

(Foto: https://twitter.com/netowacker)
(Foto: https://twitter.com/netowacker)

Der neue Direktor für das Karl-May-Museum in Radebeul heisst

Dr. Christian Wacker

Geboren 1966 in München, studierte Wacker Klassische Archäologie und Alte Geschichte. Er soll im April seinen Dienst im Radebeuler Museum antreten. Damit wird er zusammen mit Claudia Kaulfuß, die das Museum seit dem Ausscheiden des langjährigen Museumsleiters René Wagner als geschäftsführende und kaufmännische Direktorin alleine führt, eine Doppelspitze abgeben. (Quelle: Karl May&Co.) Karl-May-Museum in Radebeul