Karl- May-Gesellschaft

08. Oktober 2019

 

25. Karl-May-Kongress in Mainz

Die ersten kurzen und viele Bilder sind jetzt onlinge.  Interessant ist vor allem auch der Bericht im Südwestfunk (SRW aktuell - Rheinland-Pfalz) vom 04. Oktober 2019. Interessant weil er sich an ein grosses Publikum wendet, das mehrheitlich kaum mit Karl May zu tun hat.

Eine interessante Betrachtung zum KMG-Kongress in Mainz lieferte am am 08. Oktober die "Süddeutsche Zeitung" im Bericht "Winnetou befreit sich".

Ein schon von der Teilnehmerzahl (ca. 240) sehr erfolgreicher Kongress der Karl-May-Gesellschaft (KMG) ist am Sonntag zu Ende gegangen. Es wurde der Vorstand neu gewählt, aber auch viel über Karl May gesprochen. Vorträge - an drei Tagen - am laufenden Band. Auch die Sammler kamen nicht zu kurz. Wie immer breitete sich das antiquarische Angebot am Tagungsort aus. Und die traditionelle Auktion - sehr gut zusammengestellt und kom-mentiert - lockte Karl-May-Freunde (aber auch Händler) an. Inzwischen sind auch viele Bilder und kuze Berichte in den Social Media aufgetaucht. m vielfältigsten ist wohl die Facebook-Seite der
Karl-May-Freunde Münsterland.

Hier mehr Impressionen

08. Oktober 2019

 

25. Karl-May-Kongress in Mainz

 

Ausführliche Berichte folgen um einiges später. Doch auf Facebook sind bereits die ersten Bilder einestellt. Kommentare gibt es noch wenige. Der sonst übliche ausführliche Bericht von mir fällt aus, da ich aus gesundheitlichen Gründen diesmal nicht dabei war.

©  Karl May &Co  (auf Facebook).  

Der Südwestfunk hat in awinwe Regionalsendung einen kurzen Bericht über die Tagung ausgestrahlt. (Link zur Sendung von SRW auf das Bild rechts klicken).

Weitere Berichte der verschiedenen Publikationen werden hier verlinkt und zum Teil kurz vorgestellt.
Diese Seite bleibt also noch einige Zeit offen. Auch Bilder und Texte aus dem Freundeskreis der Schweit sind willkommen. Hier einsenden.

Donnerstag, 03.10.2019 bis Sonntag, 06.Oktober.2019

Tagungsort: Erbacher Hof,
Grebenstr. 24-26, 55116 Mainz.

Der Erbacher Hof liegt in zentraler Lage unweit des hohen Doms St. Martin zu Mainz, des Markplatzes und des Gutenberg-Museums in der Mainzer Altstadt.

Anmeldungen zum Kongress werden ab Ende Januar 2019 möglich sein.

 Ab sofort sind Hotelbuchungen möglich.  Informationen zur Hotelbuchung (PDF)

Als die Karl-May-Gesellschaft 1969 gegründet wurde, galt Karl May beim großen Publikum wie bei der Wissenschaft als eher harmloser Jugendautor mit einer zweifelhaften Vergangenheit. Das schiere Gewicht seiner Popularität (deutsche Gesamtauflage über 80 Millionen) schob ihn in die Ecke der flachen Vielschreiber. Die Karl-May-Gesellschaft, heute mit rund 1700 Mitgliedern in mehr als 20 Ländern eine der größten deutschen literarischen Gesellschaften, hat wesentlichen Anteil an der eigentlichen Entdeckung Mays. 

2015 Kongress in Bamberg

2013 Kongress in Radebeul

18. Oktober 2013

 

22. Kongress der KMG

in Radebeul

Nachlese

 

(Uebersicht)

 

 

 

 

Tagesberichte von Peter Wayand (mit Fotos)

 

  • Nachlese:

Link zum Tonmitschitt der Referate (zum Herunterladen)

 

Video: Referat von Prof. Dr. Helmut Schmiedt

(Von männlichen Tanten und sechundartigen Bayern. Groteste Figurenbeschreibung in thomas Manns "Buddenbrooks" und Karl Mays "Der Schatz im Silbersee")

 

Video: Referat von Dr Christoph F. Lorenz

(Geistesmühle und Prägestock - Karl May und Thomas Edward Lawrence auf dem Weg zu Läuterung)

 

Diverses:

18. Oktober 2013

 

22. Kongress der KMG

in Radebeul

Nachlese

 

(Uebersicht)

 

 

 

 

Tagesberichte von Peter Wayand (mit Fotos)

 

  • Nachlese:

Link zum Tonmitschitt der Referate (zum Herunterladen)

 

Video: Referat von Prof. Dr. Helmut Schmiedt

(Von männlichen Tanten und sechundartigen Bayern. Groteste Figurenbeschreibung in thomas Manns "Buddenbrooks" und Karl Mays "Der Schatz im Silbersee")

 

Video: Referat von Dr Christoph F. Lorenz

(Geistesmühle und Prägestock - Karl May und Thomas Edward Lawrence auf dem Weg zu Läuterung)

 

Diverses: