Karl May: Neuanschaffungen in der Sammlung (Teil 14, aktuell)

Die früheren Neueingänge zur Karl May Sammlung

Teil 1            Teil 2             Teil 3           Teil 4          Teil 5           Teil 6          Teil 7    

Teil 8            Teil 9             Teil 10         Teil 11         Teil 12         Teil 13

26. Oktober 2020 

 

Neueingang:

 

Lehning-Comics

 

L-Original Winnetou Nr. 54 und 60

 

Das farbige Wild-West-Magazin mit Winnetou, Old Shatterhand, Davy Crockett, Kit Carson, Kara Ben Nemsi und dem Sammelbild  (vereinigt mit der Lehning-Zeitschrift "Karl May")

Es handelt sich hier um die zweite Serie der Lehninc-Comic. Sie umfasst 80 Hefte.

Von dieser zweiten Serie (gekennzeichnet mit L-Original) sind jetzt zwanzig Hefte in der Sanmnlung. Ich bin also noch auf der Sammler-Jagd der 60 fehlenden Hefte. Sie erschienen vom September 1964 bis September 1966. Erscheinungsweise: Nr. 1-56 wöchentlich, Nr. 57-80 vierzehntägig
Mit wechselndem Haupttitel:
- Winnetou · DAS FARBIGE WILD-WEST-
  MAGAZIN MIT WINNETOU, DAVY 
  CROCKETT UND DEM SAMMELBILD 
  „BERÜHMTE INDIANER“ (Nr. 1-20)
- Winnetou · VEREINGT MIT „KARL
  MAY“   DAS FARBIGE WILD-WEST-
  MAGAZIN MIT WINNETOU, OLD
  SUREHAND, DAVY CROCKETT,
  KIT CARSON, KARA BEN NEMSI UND
  DEM SAMMELBILD (Nr. 21-24)
- Winnetou · DAS EINZIGE JUGEND-
  MAGAZIN DEUTSCHLANDS FÜR
  INDIANER-KUNDE (Nr. 25-60)
- winnetou · Das einzige Jugendmagazin Deutschlands für Indianerkunde (Nr. 61-80)

Die erste Serie erschien erschien bereits vom Februar 1963 bis Januar 1965 im 14-tägigen Rhythmus, ebenfalls mit wechselnden Haupttiteln. Sie umfasse 52 Bände, von denen in der Sammlung 35 Hefte sind. Von der ersten Serie fehlen also viel weniger (im Augenblick 17 Hefte). Die Jagd geht also weiter.

13. Oktober 2020 

 

Hörspiel-Kassette:

 

Karl May

Old Firehand
ML-80
    

1975 - Label: Märchenland
                                              "Nach einer Erzählung von Karl May, in Hörspielform dargestellt vom Ensemble der Norddeutschen Schauspielbühne" Regie: Kurt Stephan.

Durch die technischen Erneuerungen sind Kassetten längst überholt. Heute gibt es ganz andere Möglichkeiten (CD, Streamen etc.) zm Höspiele in unglaublich guter Tonqualität zu hören. Das gleiche gilt auch von den Langspielplatten. Die Aufnahmen - meist aus den 70er- bis 90er-Jahren - werden vor allem wegen dem Bild in die Sammlung aufgenommen. Es gibt viele Sammler, die behalten nur noch das Kassettenbild (bei Schallplatten das Cover) in der Sammlung. Da es von einer Produk-tion fast immer mehrere Labels gibt (mit andern Bildern), ist die gleiche Produktion in jeder Sammlung mehrmals vorhanden, meist auch auf verschiedenen Tonträgern. So gibt es auch von dieser Aufnahme weitere Kassetten und Langspielplatten. Oft sind die Zeichner oder Gestalter der


entsprechenen Hüllen (Cover) nicht erwähnt und kaum mehr feststellbar. Von dieser Hörspielfassung existiere folgende Labels: Bimbo, Märchenland, MC music, PLP, PMP, Polyband, Potztausend. Mehr Informatonen hier (Hörspiele)

07. Juli 2020

 

Postkarte:

 

Karl-May-Spiele
Elspe  (Karte 8)
    

                                               Postkarte beschrievn, aber nicht versandt 
                                              
Interner Code BFS-ELS-PO 08


Es sind jetzt 8 Postkarten zu den Karl-May-Spielen in Elspe. In der Regel sind 4 Sujets auf einer Karte (dreimal nur drei). Wie viele Postkarten es überhaupt gibt zu den Elspe-Spielen weiss ich noch nicht. Zum Teil sind es die gleichen (oder ganz ähnlich Bilder). Auch ist unklar, um welche Stücke es handelt. Eines scheint sicher zu sein: Alle Karten stammen aus den Jahren, in denen Pierre Brice (1976-1986 ausgenommen 1981) in Elspe als Winnetou aufgetreten ist. Es scheinen die letzten Brice-Vorstellungen zu sein (1984-86 – Winnetou 1-3). Allerdings ist die Bahn, die auf einigen Karten zu sehen ist (Schlepptender Schmalspur Lok 4, gebaut von Krauss Linz, Nr. 7056, erst ab 1994 auf der Freilichtbühne in Elspe). Durchschnittlich kostet eine Karte heute (antiquarisch) 5 Euro.

 Unten: alle bisherigen acht Karten

05. Oktober 2020

 

Neueingang:

 

Karl May
Es sei Friede!

 

Soderband

1988, Verlag Neues Berlin (DDR) - SammelBand
314 Seiten, erste Auflage, ISBN 3-360-00172-9

Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen
von Hainer Plaul

mit Illustrationen von Jörn Hennig

 

Inhalt:

  • Tötliches Feuer.
    1. Teil von Ein Ölbrand
    erschienen 1883 in Das Neue Universum
  • Am Winterwasser (Auszug aus
    Der Ölprinz)
  • In der Kaktusfalle (Auszug aus Old Surehand I (Drittes Kapitel)
  • Blutrache (Eine Marienkalender-geschichte 1894)
  • Sieg der Menschenliebe (Auszug aus Und Friede auf Erden! Im Sammelband "China" veröffent-licht)
  • Gespräch über den Frieden (Auszug aus Ardistan und Dschinnistan in zwei Jahrgängen des "Deutschen Hausschatzes" in den Jahren 1908/9 erschienen)
  • Merhameh (eine zum Spätwerk gehörende Marienkalender-geschichte und die letzte Erzählung aus seiner Feder.