Gestatten: Old Shatterhand (Ausstellung in Iserlohn)

08. Dezember 2017

 

Ausstellung:

 

Gestatten: Old Shatterhand !

Karl Mays Helden in Zinnfiguren und Vermarktung
Die Sammlung Dr. Wolfgang Willmann, Iserlohn
vom 23. Dezember 2017 bis 28. Januar 2018

Stadtmuseum Iserlohn
Auf diese Ausstellung habe ich schon mehrmals  hingewiesen. Jetzt habe ich sogar ernst gemacht, ganz ernst! Ich reiste nach Iserlohn. Zeitaufwand 15 Stunden Bahnfahrt (hin und zurück), Im Museum war ich mit Ausnahme von einer Besucherin - während fast vier Stunden - allein. Kosten: Bahnbillette
200 CHF. Übernachtung 90 €. Der Besuch der Ausstellung ist gratis. Räumliche Ausmasse des des Saals ca. 50 m2. 11 Vitrinen. Plakate und die Info-Tafeln zum Leben und Wirken von Karl May, die auch an anderen Ausstellungen schon zu sehen waren.
Und jetzt die entscheidende Frage: Hat es sich gelohnt?  Die Antwort ist hier zu lesen

08. Dezember 2017

 

Ausstellung:

 

Karl Mays Helden in Zinnfiguren und Vermarktung

 

 

Besuch im Stadtmuseum 
Es ist die beste Karl-May-Ausstellung, die ich je gesehen habe. Warum? Weil sie so konkret ist, so anschaulich, so vielfältig und auch so "exotisch" ist. So exotisch, wie es auch Karl May (im Leben, vor allem in seinem Werk) war.
Ich habe schon viele Karl-May-Ausstellungen, auch jene grosse im Jahr 2007 in Berlin ("Karl May - Imaginäre Reisen) gesehen. Schon manchen Ausstellungskatalog genau studiert. Das kleine Provinz-Museum hat es geschafft, Karl May so zu präsentieren, wie er war und sein Werk bis heute ist: unerschöpflich. Zugegeben: auch ich bin leidenschaftlicher Sammler von "Versatzstücken" der Karl May Welten. Grundsätzlich bin ich stark interessiert, sowohl an der Präsentation, als auch an neuen Erkenntnissen und Informationen. Vieles ist mir sicher bestens bekannt, vieles habe auch ich in in meiner umfangreicher Sammlung. 

An wen richtet sich denn die Ausstellung?
Nur an all jene, die in nostalgischen Erinnerungen davon sprechen, wie sie Karl May unter der Bettdecke gelesen haben, oder wie sie - als Jugendliche - den Blutsbrüder zum ersten Mal 

Nein, vor allem an Menschen, die gerne spielen, die fasziniert sind von einem Werk, das immer und immer wieder in Welt der Phantasie eintaucht und... das ist vielleicht das eigentliche Phänomen, bis heute an Aktualität nichts eingebüsst hat.

Der Faltprospekt zur Ausstellung leistet - wo andere dicke, teure Kataloge brauchen - unglaublich viel zum Verständnis der Faszination der so vielfältigen Karl-May-Welten.  


Hier also der Faltprospekt in vier Abschnitten

Eigene Aufnahmen und Kommentare zu einzelnen Gruppen folgern in den nächsten Tagen. In den vier Stunden habe ich Fotos, aber auch Notizen gemacht, die ich hier auswerten werde.


Seit weit mehr als einem Jahrhundert wird Karl May gelesen. In etwa 50 Sprachen wurden seine Werke übersetzt. Allein die deutsche Gesamtauflage liegt bei 200 Millionen verkauften Bücher. Besonders spannend ist die Zusammenstellung der verschiedenen deutschen Ausgaben von "Durchs wilde Kurdistan" in einer eigenen Vitrine.


Zinnfiguren zählen zu den eindrücklichsten Exponaten der Ausstellung. Nicht nur weil viele Adaptionen von Szenen des Karl-May-Kosmos vom Sammler selber kreiert wurden, vor allem weil viele der Zinnfiguren der Figuren in Dioramen präsentiert werden. Dioramen sind Schaukästen, in denen Szenen oft in modellierten Landschaften und vor einem bemalten Hintergrund dargestellt werden. . 


Weiter Kommentare und vor allem viele Bilder der Exponate und Gruppen in der Ausstellung folgen in den nächsten Tagen hier.

Und noch ein Link zu einer Besprechung im Magazin Carl May & Co.